Tagebuch

Montag

 Ich weiß nicht wie es Ihnen geht, aber seit ein paar Wochen zähle ich immer mehr Wohnmobile in unseren Straßen. Die parken da. Vermutlich länger. Allen gemein ist, dass sie Hamburger Kennzeichen haben, also ordentlich angemeldet sind. Sie wurden nicht mal kurz ausgeliehen fürs nächste Wochenende … Im Sommer 2020 mit dem Camper auf Tour zu gehen ist ja vermutlich auch vernünftiger, als mit dem Flieger zu verreisen. – Das mit den Hotels ist in Sachen Ansteckung nicht zu 1000 Prozent sicher und in einer großen Nebelwolke von Desinfektionsmitteln durch die Lobby zu flanieren, entspricht vielleicht auch nicht jedermanns Vorstellung von einem Traumurlaub. – Also lieber im Wohnmobil: Wenn jetzt aber gerade nicht Sommerferien sind? – Bleiben die dann für immer und ewig da?

Rechtlich gesehen ist das übrigens kein Problem. Laut Straßenverkehrsordnung ist das Parken von Wohnmobilen in Wohngebieten erlaubt. Alles was leichter als 7,5 Tonnen ist, darf da stehen. Wenn das so weitergeht, campen wir alle bald vor der Haustür. Platz für „normale“ Autos ist dann keiner mehr, und ausparken kann man auch nicht: Alle stehen dicht an dicht. Ferienkolonie in Niendorf, Schnelsen, Lokstedt. Ich organisiere dann schon mal den Pool und die Frittenbude in meiner Straße. cc

So erreichen Sie
die Redaktion:
Telefon 55 50 530-60
Fax 55 50 530-20
redaktion@nie-wo.de

 

Comments are closed.