Tagebuch

 

Montag Noch eine Baustelle: die Stresemannallee, und beliebt wird sie nicht, wie man schon anhand der Leseranrufe merken kann. Besonders hart trifft sie Fahrgäste der Buslinie 181 stadt- einwärts, für die sich der Weg zu den Ersatzhaltestellen schon mal um 1000 Meter verlängert. Übel dran sind alle, die nicht gut zu Fuß sind oder viel tragen müssen, und deswegen unser Tipp: Erstmal bis Julius- Vosseler-Straße (oder bis Hagenbecks Tierpark, wo man mit Fußgängerampel über die Straße kommt) in die „falsche“ Richtung fahren und dort in den Bus umsteigen, der auf der Umleitungsstrecke fährt. Kostet etwas Zeit, spart aber viel Fußweg.

 

Montag„Boah, ich liebe es!“ Derartige Empathiebekundungen entlockt der simple Zug an einer Schnur derzeit jeden Mittag  unserer Redaktionsleiterin Silke Jahn. Dann gleitet das noch recht neue Plisseefaltrollo in ihrem Büro mit einem sanften Sirren nach unten und verdunkelt den Raum fast gänzlich. So lange die Sonne dann bis zum späten Abend an ihrem Bürofenstern vorbei zieht bleibt das Rollo unten. Denn der Wochenblatt-rote Sonnenschutz verbreitet nicht nur wegen seiner schönen Farbe gute Laune, sondern vor allem wegen seiner exquisiten, dem Tibarg zugewandten Kehrseite. Die ist nämlich reflektierend, so dass nicht nur das Licht, sondern sogar ein Großteil der Hitze draußen bleibt. Simpel, aber dolles Ding!

Comments are closed.