Immer wieder dieser Baustellen-Ärger

Gesperrt Eine Einfahrt in den Hadermanns Weg ist derzeit von der Friedrich-Ebert-Straße nicht möglich Foto: cs

Immer wieder dieser Baustellen-Ärger

Vergessen, laut und unzureichend ausgeschildert – Anwohner verärgert

24.08.2016

Ferienzeit ist Baustellenzeit – auch in Schnelsen und Niendorf. Nicht nur der A7-Ausbau, sondern zahlreiche weitere Baustellen machen in unseren Stadtteilen derzeit den Autofahrern das Leben schwer. Und nicht nur denen. Auch Anwohner sind genervt, denn vielerorts läuft nicht immer alles so, wie es sollte.


Hinweis zu spät


So kam es nach Angaben des Anwohners Holger Jung kürzlich im Hadermanns Weg zu einer geradezu „haarsträubenden Verkehrssituation“. Dort wurde im Zuge der Straßensanierungsarbeiten an der Friedrich- Ebert- Straße (wir berichteten) die Einfahrt in selbige gesperrt. Das Problem: Der Hinweis auf die gesperrte Durchfahrt erfolgte erst auf der Höhe der Straße Steendammwisch. „Viel zu spät also“, moniert Anwohnerin Christiane Remmers im Gespräch mit dem Niendorfer Wochenblatt. Aus gutem Grund: „Nachdem  immer wieder zahlreiche Autos und Laster in den Hadermanns Weg eingefahren waren, hätten sich kurz vor den Absperrbaken wilde Szenen abgespielt – Staus, Gehupe und nicht ganz ungefährliche Wendemanöver auf Gehwegen und Hauszufahrten. Für die Nachbarschaft ein unhaltbarer Zustand, sie schalteten die Polizei ein und wendeten sich an die Politik in Gestalt des Bürgerschaftsabgeordneten Marc Schemmel (SPD). Mit Erfolg: Nach einigem Hin und Her wurde ein Hinweisschild bereits auf Höhe des Schweizer Hauses an der Wendlohstraße aufgestellt. Die Vollsperrung ist mittlerweile aufgehoben. Autofahrer können nun wieder vom Hadermanns Weg in die Friedrich- Ebert-Straße einfahren, eine Einfahrt von der Friedrich- Ebert-Straße in den Hadermanns Weg ist aber nach wie vor nicht möglich.


Verzögerte Arbeiten


Noch etwas durchhalten müssen die Anwohner des Vielohwegs zwischen Sachsenweg und Geroweg sowie des Münchhausenwegs in Niendorf. In beiden Straßen hätten die Bauarbeiten eigentlich schon beendet sollen sein, werden sich nun aber bis voraussichtlich Ende August bzw. Ende September verlängern. Der Grund: Beschwerden wegen Lärmbelästigung.


 

Das Warten auf ein Ersatzteil verzögerte Bauarbeiten

 

„Die Beseitigung der Lärmbelästigung hat bei den Baustellen im Vieloh- und im Münchhausenweg viel Zeit in Anspruch genommen. Am Vielohweg musste eine separate Stromleitung für die Baustelle gelegt werden. Dies hat insgesamt drei Wochen gedauert. In diesem Zeitraum hat sich  dann auch der eigentliche Sielschaden vergrößert, was wiederum die Reparaturarbeiten verlängerte“, berichtet Thomas Piper, Leiter Prävention und Verkehr im zuständigen Polizeikommissariat 24. Auf Anregung eines Anwohners prüfe er derzeit für den Vielohweg, ein Hinweisschild auf die gesperrte Durchfahrt zum Sachsenweg bereits an der Einmündung zur Paul-Sorge-Straße anbringen zu lassen, damit sich die irritierten Autofahrer nicht weiterhin durch den dichtgeparkten Geroweg zwängen müssen.


In der Peter-Timm-Straße klafft seit Wochen ein riesiges Loch   Foto: cs

In der Peter-Timm-Straße klafft seit Wochen ein riesiges Loch Foto: cs



Einfach vergessen?


Ebenfalls den Unmut vieler Bürger ziehen zudem scheinbar vergessene Baustellen auf sich – so etwa kürzlich in der Straße Vielohweg/Ecke Quedlinburger Weg, wo die Baufirma es versäumt hatte, die Absperrungen nach Beendigung der Maßnahme wieder abzubauen oder aktuell in der Peter-Timm-Straße in Schnelsen.


Im Juni wurden dort Leitungen verlegt und deswegen die Fahrbahndecke aufgerissen. Seitdem passiert nichts mehr, doch in Höhe der Hausnummer 23/25 klafft nach wie vor ein großes Loch im Bürgersteig. Nach Angaben von Hamburg Wasser ist aber nun ein für die Bauarbeiten dringend benötigtes Ersatzteil nach mehrwöchiger Wartezeit endlich eingetroffen. Die Dauerbaustelle an der Peter-Timm-Straße soll daher noch dieser Tage der Vergangenheit angehören.


 „Wir gehen zwar täglich auf Verkehrsschau und überprüfen die Baustellen in unserem Einzugsbereich. Allerdings kann auch uns mal eine Baustelle durch die sprichwörtlichen Lappen gehen“, gesteht Thomas Piper. Er bittet die Bürger, fragwürdige Baustellen zu melden. Das PK 24 ist unter Tel.: 42 86 52 410 erreichbar. cs

Kreativ- und Bastelmesse

Die größte Kreativ- und Bastelmesse im Norden

05.08.2016

Kreativ- und Bastelmesse
www.kreativhamburg.de

weiter lesen

 
Müllhaufen im Gehege

Müllhaufen im Gehege

24.08.2016

Für Irritation, Unmut und besorgte Anrufe von Wochenblatt-Lesern sorgte der Müllsack-Stapel vor dem Pfadfinderhaus im Niendorfer Gehege.   Mehrere Tage lang erboste das Bild vor dem Haus der Pfadfinderinnen des Stamms Lykámedas die Spaziergänger in Niendorfs Erholungsoase: Mehrere Müllsäcke

weiter lesen

Lokstedts Zentrum stärken

Lokstedts Zentrum stärken

24.08.2016

Im vierten Teil seines Interviews mit dem Niendorfer Wochenblatt widmet sich Kay Gätgens, seit Januar Dezernent für Wirtschaft, Bauen und Umwelt im Bezirksamt Eimsbüttel, Lokstedter Themen.   Niendorfer Wochenblatt: In Lokstedt sind viele Neubauten entstanden. Was macht den Stadtteil Ihrer

weiter lesen

Sinas wunderbare Radtour um die Welt

Sinas wunderbare Radtour um die Welt

24.08.2016

Seit dem 1. April ist die abenteuerlustige Niendorferin Sina Christmann mit dem Rad unterwegs. Jetzt hat sie es bis in die chinesische Provinz Henan geschafft.   „Sina ist jetzt drei Monate in einem Shaolin-Kloster und lernt dort die Sprache Mandarin und Kung Fu und Tai Chi“, berichtete Mutter

weiter lesen

Wand an Wand mit dem Literatur-Papst

Wand an Wand mit dem Literatur-Papst

24.08.2016

„Durch ihn habe ich die Chance gehabt, unheimlich viel zu lesen“, sagt Brigitte Stöber-Harries. Die Niendorferin war in den 1960er Jahren die Nachbarin von Marcel Reich-Ranicki.   Im Ubierweg 10b lebte der spätere Literatur-Papst mit seiner Familie in einem Mehrfamilienhaus mit der Familie von

weiter lesen

Traditions-Gemeinschaft feiert ihr Sommerfest

Traditions-Gemeinschaft feiert ihr Sommerfest

24.08.2016

Auf gemütliche Stunden beim diesjährigen Sommerfest freuen sich die Guttempler in Niendorf am Sonnabend, 27. August, ab 15 Uhr. Interessierte sind herzlich eingeladen.   In der Friedrich-Ebert-Straße 34 finden Menschen, die vom Alkohol wegkommen wollen, Rat und Unterstützung. Die Niendorfer

weiter lesen

Zwischen Rallye in Prag und Erlebniscamp in Pilsen

Zwischen Rallye in Prag und Erlebniscamp in Pilsen

24.08.2016

Im Rahmen der Städtepartnerschaft Hamburg-Prag ging es in diesen Sommerferien für zehn Jugendliche aus Burgwedel und ihre Betreuer nach Tschechien. Zuvor hatte eine Jugendliche aus Prag ein Praktikum im Jugendclub Burgwedel absolviert, um ihre Deutschkenntnisse zu verbessern und die Reise mit den

weiter lesen

Neue Aufgaben für Pfarrer Giering in Lübeck

Neue Aufgaben für Pfarrer Giering in Lübeck

24.08.2016

Nach acht Jahren verlässt Pfarrer Christoph Giering die katholische Pfarrei St. Ansgar in Niendorf.   Vom Hamburger Erzbischof Heße ist er mit der Leitung aller katholischen Kirchen in Lübeck beauftragt worden. Die acht Jahre in Niendorf waren geprägt vom caritativen Engagement bei der

weiter lesen

Flüchtlinge – wo kann ich helfen?

Flüchtlinge – wo kann ich helfen?

21.10.2015

Die Karte zeigt, an welchen Standorten in Niendorf, Lokstedt und Schnelsen sich Flüchtlingsunterkünfte befinden und an wen sich interessierte Helfer zur ehrenamtlichen Unterstützung wenden können.  Niendorf Zentrale Erstaufnahme (ZEA) Niendorfer Straße, Niendorfer Straße 99, 320

weiter lesen

 
inserieren
lesen
lesen
Kontakt

Silke Jahn

Silke Jahn

Redaktions-
leiterin
Tel. 040/
  5550530-60

E-Mail

Baustellenticker

 

Hadermanns Weg Vorerst Einfahrt von der Friedrich-
Ebert-Straße nicht möglich, Grund: Asphaltarbeiten.

 

Autobahnbrücke Niendorfer Gehege bis 14.10. wegen A7-Ausbau voll gesperrt.

 

Friedrich-Ebert-Straße zwischen Hausnr. 86 und Schleswiger Damm Behinderungen durch Tagesbaustellen.

 

Nedderfeld von Offakamp bis Im Winkel Behinderungen bis 27.8. durch Bauarbeiten.

 

Jungborn von Kreuzung Frohmestr./Wählingsallee bis Hausnr. 2 bis Ende September gesperrt. Grund: Arbeiten im Zuge des A7-Ausbaus.

 

Frohmestraße von Pfenningwiese bis Schleswiger Damm bis 2.9. einspurig wegen Leitungsbauarbeiten.

 

Wendlohstraße zwischen Frohmestr. und der Straße Sassenhoff bis 30.9. gesperrt, Grund: Leitungsarbeiten.

 

Vielohweg zwischen Geroweg und Sachsenweg bis ca. Ende August gesperrt, Grund: Arbeiten Abwasserleitung.

 

Münchhausenweg gesperrt bis ca. Ende September wegen Straßenbauarbeiten.

 

Paul-Sorge-Straße einspurig vom Hausnr. 51 bis 67 bis 10/2017 aufgrund Ausbau der U-Bahnstation Joachim-Mähl-Straße. Seesrein deswegen Sackgasse, Einfahrt nur über Graf-Anton-Weg.

 

Behinderungen wegen diverser Arbeiten in Promenadenstr., Alwin-Lippert-Weg und Robert-Blum-Straße.

 

A7 Stellingen bis Landesgrente Schleswig-Holstein: Sperrungen und Verschwenkung über die Gegenfahrbahn wegen Tunnel- und Straßenbauarbeiten bis 2018.

Tipps und Termine

Literaturabend in Niendorf und Schnelsen

Literaturabend in Niendorf und Schnelsen

Direkt nach Ferienende geht die „Lange Nacht der Literatur“ in die dritte Runde. Am Sonnabend, 3. September, finden in ganz Hamburg 34 literarische Veranstaltungen der Extraklasse statt – das sind doppelt so viele wie im letzten Jahr. Das Schnelsener Büchereck, Glißmannweg 7, hat um 18 Uhr Peter Goldammer mit seinem Buch „Der Zirkus der Stille“ zu Gast.


Das Büchereck Niendorf Nord
feiert den Tag um 18.30 Uhr mit einer Lesung im Gymnasium Ohmoor, Sachsenweg 74, bei der Erfolgsautor Saša Stanišic sein neuestes Werk „Fallensteller“ vorstellt. Außerdem ist Christiane Hoffmeister mit ihrem Büchereck Niendorf Nord eine von zehn Kandidaten, die auf den Hamburger Buchhandlungspreis hoffen können – der zum Abschluss der „Langen Nacht der Literatur“ in der Hamburger Kunsthalle verliehen wird. moe

Infos: www.langenachtderliteratur.de       Foto: Katja Sämann

 

weiter lesen

TAGEBUCH

Donnerstag Am Nachmittag um 15.44 Uhr kommt sie hereingeflattert – eine E-Mail der für den A7-Ausbau verantwortlichen Projektgesellschaft Via Solutions Nord. Das ist an sich nichts Ungewöhnliches. Doch diese hier informiert über eine Sperrung der Frohmestraße bereits einen Tag später, ab Freitag, 19. August. Zu spät für uns: Die Mittwochsausgabe liegt bereits schon überall aus. Wir können unsere Leser also nicht im Vorwege über die Maßnahme informieren. Das ist ärgerlich und wird hoffentlich nicht so schnell wieder vorkommen. „Dieses Mal war die Zeit in der Tat sehr knapp. Wir bemühen uns, das nächste Mal schneller zu informieren“, verspricht Claudia Siebrecht von Via Solutions.

 

Montag Ein merkwürdiges Geräusch durchs geöffnete Fenster schreckt das Wochenblatt-Team auf: Da wird doch unten am Busbahnhof Tibarg der Briefkasten vom Technischen Dienst der Deutschen Post abmontiert! Aber es gibt schnell Entwarnung, denn ein neues Modell wird direkt aus dem Auto gehoben und anschließend aufgestellt. Grund für den Austausch: Die Klappe des alten Briefkastens ließ sich von den Postbeamten nicht mehr öffnen – und behinderte damit die Briefentnahme.  

Auslagestellen Umland

Niendorfer Wochenblatt zum Mitnehmen

Unsere Auslagestellen im Umland Bei unseren freundlichen Partnern finden Sie das Niendorfer Wochenblatt jetzt verlässlich jede Woche ab Mittwoch kostenlos zum Mitnehmen.

 

IN ELLERBEK Erlen Apotheke Moordamm 2 Bäckerei Kolls Pinneberger Str. 167 Lotto Malmberg Pinneberger Str. 166 Getränke Fohsack Waldhof 8 Autohaus Ellerbek Waldhofstr. 17 Sportstudio Ellerbek Waldhofstr. 17 Edeka Appel Waldhofstr. 3


IN BÖNNINGSTEDT Bäckerei Kolls Am Markt 9 Rewe Am Markt 10 Franzis Getränkemarkt Bahnhofstr. 28 KrimsKrams Ellerbeker Str. 17 Fleischtheke Reumann Ellerbeker Str. 21 Küche Exclusiv Kieler Str. 32 Krümet Kiosk Kieler Str. 39 Eiscafé Eistraum Kieler Str. 62 Blumen Fromme Kieler Str. 66 Unsere Auslagestellen im Umland Bei unseren freundlichen Partnern finden Sie das Niendorfer Wochenblatt jetzt verlässlich jede Woche ab Mittwoch kostenlos zum Mitnehmen. Ford Bunge Kieler Str 70 City Pizza Kieler Str. 109 Büro Center König Kieler Str. 114 Bäckerei Kolls im Dehner Gartencenter Kieler Str. 141 Rindchen‘s Weinkontor Kieler Str. 147


IN RELLINGEN Baumschule Miller Kellerstraße 197 Edeka Appel Krupunder Heide 2a