Der „Weihnachtsbaum“ ist eine Schwarz-Kiefer, die Robinie dahinter ist der größte Baum auf dem Tibar Foto: kh

Kiefer, Hasel & Robinie

Baumkataster: Diese Bäume stehen auf dem Tibarg

Archiv| Views: 252

Insgesamt 53 Straßenbäume von sieben verschiedenen Arten stehen in Niendorfs Fußgängerzone. Aufschluss über den Baumbestand gibt der Hamburger Online-Straßenbaumkataster.

Deutlich dominiert wird der Tibarg von Haseln. Die meisten der insgesamt 31 Haselbäume sind dabei im südlichen Bereich zu finden. Rund um den Dorfplatz stehen bereits seit 1990 fünf Ahorne. Diese Baumart ist zudem am nördlichen U-Bahn-Ausgang zu finden. Beim riesigen, zur Weihnachtszeit immer hell erleuchteten Nadelbaum direkt vor dem Tibarg Center handelt es sich um eine Schwarz-Kiefer, die ebenfalls 1990 gepflanzt wurde. Ihre nächste „Verwandte“, die Tränen-Kiefer, steht genau am anderen Ende der Fußgängerzone an der Brunnenanlage am Süd-Tibarg. Gepflanzt im Jahr 2012 ist dieser Nadelbaum der jüngste Baum der Einkaufsstraße.

Am nördlichen Tibarg (Bereich neben dem Tibarg Center) kommen Fans besonderer Baumarten auf ihre Kosten. Hier wachsen neben fünf Linden auch ein Falscher Christusdorn, ein Fächerblätterbaum (Ginkgo) sowie eine Robinie. Mit einem Kronendurchmesser von zehn Metern und einem Stammumfang von 1,32 Meter ist diese Robinie der größte Baum der Einkaufsmeile.

Abrufbar sind die umfangreichen und standortgenauen Bauminformationen inklusive einer zuordenbaren Baumnummer unter www.hamburg.de/strassenbaeume-online-karte/ für jede beliebige Straße in Hamburg. kh

Comments are closed.