Simon Bäumer glänzte für die Stealers in der Baseball-Bundesliga und spielt nun in den USA

Der Sprung in eine neue Baseball-Welt

Simon Bäumer spielt an amerikanischem College

Archiv| Views: 164

Von der Elbe ins gelobte Land des Baseballs: Simon Bäumer lebt derzeit seinen Traum. Der frühere Bundesligaspieler der Hamburg Stealers besucht seit Kurzem ein College in Fort Myers und spielt dort für das Florida South Western State College.

Simon Bäumer

„Neue Menschen, Trainer und Teamkollegen, neue Verantwortung und natürlich auch ein ganz anderes Niveau im Baseball – es ist einiges auf mich zugekommen“, sagt Bäumer. Seine Karriere startete im heimischen Garten beim Spielen mit dem Bruder, mit fünf Jahren folgte dann der Eintritt in einen Verein, und 2012 kam Bäumer zu den Stealers.

Die Entscheidung für ein College in den USA bedeutet für den 18-Jährigen den Sprung in eine neue Welt. Die Scouts in den Vereinigten Staaten wurden durch seine Leistungen bei den Stealers und in der Junioren-Nationalmannschaft auf ihn aufmerksam. Der Pitcher glänzte schon als Jugendlicher in der Bundesliga und durfte sich unter anderem über die Auszeichnung als Spieler der Woche freuen. Dazu kommen noch zwei Europameistertitel mit der U 15. Auf der großen Bühne in Deutschland hat er sich also bewährt.

Doch in den USA hat Baseball einen ganz anderen Stellenwert als in Deutschland. Die Major League Baseball (MLB) ist in den Vereinigten Staaten ähnlich bedeutend wie bei uns die Fußball-Bundesliga. Selbst auf den Colleges ist Baseball Hochleistungssport. „Auf einmal trainiere und spiele ich in einem Stadion mit 8000 Plätzen und Flutlicht, und es gibt eigene Krafträume sowie Physiotherapeuten, die rund um die Uhr für mich da sind“, berichtet Bäumer. „Ich habe mich inzwischen gut eingelebt“, sagt er.

Und wenn Bäumer sich auf dem College durchsetzt, winkt vielleicht sogar die große Karriere. Mit Max Kepler glänzt aktuell ein Deutscher in der MLB und hat sich bei den Minnesota Twins zu einem der Stars der Liga entwickelt. lzi

Comments are closed.