Grafik: thinkstock

Halloween 2020

So kann das Fest in diesem Jahr gefeiert werden

Archiv| Views: 193

Die meisten Laternenumzüge fallen in diesem Jahr aus, gerade hat der Senat auch beschlossen, das Herumziehen von mehreren Kindern an Halloween zu verbieten.

„Für Kinder aus mehr als zwei Haushalten wird es verboten sein, an Halloween um die Häuser zu ziehen“, sagt Simone Ollesch, Pressereferentin des Hamburger Senats zum Niendorfer Wochenblatt. Sie selbst habe Zwillinge im Alter von acht Jahren und müsse sich jetzt etwas Neues einfallen lassen. Mit dem Kürbis auf den Spielplatz, Übergabe der Süßigkeiten am Gartenzaun, „Beute“ vor Verzehr eine Woche in der Tüte lassen … Eltern und Kinder grübeln dieser Tage, wie Halloween doch noch gerettet werden kann.

„Auf das ‚traditionelle‘ Umhergehen muss verzichtet werden“, so Martin Helfrich Foto: Privat

Die Sozialbehörde rät allerdings dringend ab: „So ärgerlich es ist, während der Covid-19-Pandemie sollten die Menschen besser auf Halloween verzichten“, sagt Martin Helfrich, Sprecher der Sozialbehörde. „Kinder aus zwei Haushalten dürfen zusammenkommen, auf das ‚traditionelle‘ Umhergehen müsse aber verzichtet werden“, sagt er. „Den Leuten, die etwas verteilen wollen, rate ich dasselbe: Dieses Jahr ist vieles anders, auf das Türenöffnen und Verteilen von Süßigkeiten sollte ebenfalls verzichtet werden.“ cc

Yvonne Lübke,Schnelsen: Bei uns fällt Halloween diesmal aus. Ohne Alternative. Wir möchten niemanden gefährden oder in eine unwohle Situation bringen. Unser Sohn hat am 4. November Geburtstag, dann feiern wir das ein bisschen größer: Mit Feuerkorb im Garten und ein paar Freunden aus der Schule. Das wird dann sicher auch sehr schön.

 

Shahidullah Tajek, Schnelsen: Ich habe fünf Kinder, und die feiern natürlich alle sehr gern Halloween. Wie wir das in diesem Jahr machen, bei Corona, das weiß ich noch nicht.
Aber ich muss mir etwas ausdenken: Vielleicht verkleiden wir uns einfach zu Hause und gehen auf den Spielplatz. Vielleicht machen ja ein paar Nachbarn mit.

 

Stephi Lukic, Schnelsen: Wir haben uns ausgedacht, dass wir in einem ganz reduzierten Rahmen feiern. Als Alternative machen wir eine kleine Schnitzeljagd mit einem engen Freund – ein bisschen wie Ostern! Ein bisschen Schminke und Verkleiden gehört natürlich auf jeden Fall dazu. Da wir ja möglichst mit unserer Familie zusammen Weihnachten feiern wollen, finde ich die Kontaktbeschränkungen jetzt sehr wichtig.

Comments are closed.