Die Ehrenamtlichen der Tafel Norderstedt treffen sich jeden Donnerstag im Freizeitzentrum Schnelsen Fotos: cc

„Wie in einer großen Familie“

Über die Arbeit der Tafel Norderstedt in Schnelsen

Archiv| Views: 170

Als die Tafel Norderstedt in den vergangenen Monaten zeitweise coronabedingt ihren Job nicht machen konnte, hat nicht nur den Kunden etwas gefehlt.

Sabine Streit verteilt gemeinsam mit anderen Ehrenamtlichen Lebensmittelspenden in Schnelsen

Sabine Streit (68), arbeitet seit sechs Jahren bei der Einrichtung. Sie hat vor allem die sozialen Kontakte zu den Mitstreitern und zu ihren Kunden sehr vermisst. „Das Schnelsen-Team ist zu einer ‚Familie‘ zusammengewachsen. Mir gefällt der Kontakt mit den Helfern und den Kunden. Sie jetzt alle einige Wochen nicht zu sehen, mit ihnen zu reden, war nicht einfach“, sagt Streit.

Quasi seit Beginn engagiert sich die Schnelsenerin bei der Tafel Norderstedt. Jeden Donnerstag organisiert sie gemeinsam mit etwa 25 weiteren Ehrenamtlichen die Ausgabe der gespendeten Lebensmittel im Freizeitzentrum Schnelsen (FZS). Die Waren werden zum Teil persönlich von den Geschäften abgeholt oder müssen vom Lieferwagen abgeladen werden. Tische werden gerückt, die Waren sinnvoll verteilt: Gemüse und Obst auf den vorderen Tischen, Konserven und Wurst dahinter und Milchprodukte wie Joghurt oder Quark rechts hinten. Zu Nicht-Corona-Zeiten gehen die Kunden an den Tischen entlang und suchen sich aus, was sie brauchen. Zurzeit warten sie draußen, und die Mitarbeiter gehen mit einer Art Einkaufszettel für sie einkaufen. Gegen eine Spende von zwei Euro können sich Menschen mit geringem Einkommen hier für ein paar Tage mit Lebensmitteln versorgen. Von Obst und Gemüse über Milchprodukte und Brot bis zu Käse-, Wurst- und Fleischwaren reicht das Angebot. Spender sind neben Supermarktketten auch zahlreiche kleine Geschäfte.

„Ohne die Unterstützung vieler Spender und Sponsoren auch hier in Schnelsen wäre diese Arbeit nicht möglich“, betont Streit. Ihnen möchten sie und ihre Kolleg/-innen besonders danken. Und auch dem Freizeitzentrum, das jede Woche seine Räume kostenlos zur Verfügung stellt. cc

Tafel Norderstedt
Lebensmittelausgabe an
Menschen mit geringem Einkommen,
donnerstags
ab 15 Uhr,
Freizeitzentrum Schnelsen, Wählingsallee 16

Comments are closed.