Nicht nur das Schild, die gesamte Umleitung lag zeitweise am Boden Fotos: cc

Die Umleitung lag total am Boden

Abgesackte Grabenverrohrung legt Verkehr lahm

Archiv| Views: 213

Durch den Zusammenbruch einer alten Grabenverrohrung musste am vergangenen Freitag die Kreuzung Holsteiner Chaussee/Heidlohstraße fast komplett gesperrt werden.

Nur noch wenige Fahrzeuge fahren am Montagnachmittag über die Heidlohstraße stadtauswärts, stadteinwärts tummeln sich einige Fahrräder auf der durch die Sperrung frei gewordenen Spur. Heute ist es fast friedlich hier, und immerhin: Die Schüler/-innen können vorm Restaurant Ecke Holsteiner Chaussee/Halstenbeker Straße die Kreuzung überqueren, ihre Schule erreichen.

Das sah an den vergangenen Tagen noch anders aus. Der Verkehr staute sich vor allem zum Feierabend am Freitagnachmittag bis zur Frohmestraße, und auch dort ging im Prinzip zeitweise nichts mehr. Manch einer fühlte sich an die Zeiten des Deckelbaus und den damit verbundenen Sperrungen erinnert. Nur damals waren die Sperrungen angekündigt worden, die Menschen konnten sich einstellen. Nicht so am vergangenen Freitag.

Was war passiert? Im Zuge der Bauarbeiten durch Hamburg Wasser an der Holsteiner Chaussee war bereits am Donnerstag, 24. September, ein Teil der Kreuzung Holsteiner Chaussee/Heidlohstraße abgesackt. Die Ursache konnte nicht so schnell ermittelt werden, die Polizei richtete kurzerhand Umleitungen ein.

Da die Verkehrssituation dort durch die schon bestehenden Umleitungen der Baustelle für viele nicht durchschaubar ist, wurde die Lage auf den umliegenden Straßen durch die weitere Umleitung chaotisch.

„Die Wegewarte des Bezirksamtes Eimsbüttel prüften die Lage am vergangenen Wochenende und konnten nun feststellen, dass es sich tatsächlich um eine alte Grabenverrohrung handelte, deren Abdeckung im Zuge der Bauarbeiten in Bewegung geraten war“, meldet auf Nachfrage das Bezirksamt Eimsbüttel. „Die Instandsetzung wird mindestens 14 Tage dauern.“ cc

Während der Bauarbeiten sackte ein Teil der Kreuzung ab

Comments are closed.