Einige der alten Bäume in der Heidlohstraße sollen laut jetziger Planung gefällt werden Foto: kh

Keine Baumfällungen an Veloroute 14?

Grün-Schwarze Koalition fordert Baumerhalt

Archiv| Views: 218

Der geplante Ausbau der Veloroute 14 sieht entlang der Heidlohstraße zwischen A-7-Deckel und Frohmestraße die Fällung von 13 Bäumen vor. Die Grün-Schwarze Koalition in Eimsbüttel möchte diese Maßnahme verhindern.

Da der Straßenquerschnitt auf dem Abschnitt zu schmal ist, können keine durchgängigen Schutzstreifen installiert werden. Die vom Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG) favorisierte Variante sieht daher eine Kombination aus Mischverkehr und Schutzstreifen vor.
Tempo 30 als Lösung?

Anstelle dieser kleinteiligen Aufteilung fordert die Koalition nun die Einrichtung einer Tempo30-Strecke von etwa 400 Metern. „Zusätzlich zum Baumerhalt wird so eine einheitliche Lösung und sichere Verkehrsführung erzielt“, so Sebastian Dorsch, Mitglied der Grünen-Bezirksfraktion und Sprecher des Regionalausschusses Lokstedt, Niendorf, Schnelsen. Dies sei insbesondere für die Sicherheit von Schülern, Senioren sowie für die Nutzer und Anwohner wichtig. Zusätzlich regt die Koalition an, zwei Kreisverkehre an der Heidlohstraße einzurichten. kh

Der LSBG wird beide Punkte prüfen. Alle Planunterlagen sind einsehbar unter:
www.lsbg.hamburg.de/aktuelle-planungen/

Comments are closed.