Aus dem Equipment eines Großvaters: Jürgen Busch bildet sich auch in Sachen „Opa sein“ immer weiter fort
Foto: cc

Viel Spaß mit
den Enkelkindern

Schnelsener gibt auf grossvater.de
Tipps für Opas ... und Omas

Archiv| Views: 402

Von seinem Vater hat Jürgen Busch die Domain (Internet-Adresse) für seine Webseite grossvater.de geerbt. Nachdem der Vater seinen Online-Kalender für die Familie eingestellt hatte, lag die Seite zwölf Jahre brach. Dann kamen die eigenen Enkelkinder und der Sohn – inzwischen Rentner und 74 Jahre alt – reaktivierte den Internet-Auftritt. Seit Januar 2020 ist grossvater.de wieder aktiv und die Nutzerzahlen steigen. Nicht nur durch Corona.

„Meine Frau fragte immer ‚Was wollen wir heute mit den Enkeln machen?‘. – Da hatte ich diese Idee, alle meine Ideen einmal aufzuschreiben und online zu teilen“, sagt der agile Schnelsener. Seitdem vergeht kaum ein Tag, an dem Jürgen Busch nicht an seinem Internetauftritt feilt.

Es gibt die Rubrik Opa, unter der es zahlreiche Tipps zur Beschäftigung mit den Enkeln wie Spielen, Werken oder Backen mit Opa gibt. Dann – der aktuellen Situation geschuldet – ein Corona-Tagebuch, in dem er auch von seinen Sorgen zur Situation berichtet.

Anregungen holen, Erfahrungen teilen
Und es gibt den Bereich Mitmach-Opa. Der richtet sich an alle anderen Opas (und Omas!). Wer tolle Ideen habe, könne sich gern selbst engagieren und mit Tipps & Tricks zur Bereicherung der nichtkommerziellen Seite beitragen, so Busch.

Neben den positiven Anleitungen zum Opa-Sein, hat Jürgen Busch auch eine Menge Vorschläge für Senioren, die sich online gern besser auskennen wollen. In der Rubrik Der digitale Opa vermittelt Busch auf Augenhöhe sein Wissen in Form von Text, Bild und – jetzt auch in Videos. Wir sind gespannt, was dem agilen Schnelsener noch alles einfällt. cc

Viel Wissenswertes über das Leben eines Großvaters
gibt es unter grossvater.de. Jürgen Busch freut sich über
weitere Mitstreiter. Kontakt per Mail: kontakt@grossvater.de

Comments are closed.