Mode upcyceln beim Erasmus-Projekt an der Julius-Leber-Schule Foto: JLS

Nachhaltigkeit – substain.me

Wie die Julius-Leber-Schule zum Umweltschutz beiträgt

Archiv| Views: 242

Die Schüler an der Julius-Leber-Schule setzen
sich nicht nur innerhalb der eigenen Schulmauern mit
dem Thema Klima- und Umweltschutz auseinander.
Die seit Ende 2019 ausgezeichnete „Umweltschule in
Europa“ ist unter anderem Teil des internationalen
Erasmus-Nachhaltigkeitsprojekts „substain.me“.

Mit dem Ziel, sich die große Bedeutung von Nachhaltigkeit für das eigene Leben bewusst zu machen, arbeiten die Schüler mit Partnerschulen in Frankreich, Italien, Spanien und Belgien an gemeinsamen Projekten. Der kommunikative Austausch findet dabei sowohl über digitale Plattformen als auch ganz analog mit gegenseitigen Besuchen statt. Jedes Land befasst sich hierbei mit einzelnen Themenbereichen – von Essen, über Müll- und Energieverbrauch, bis hin zu Mode und Upcycling – und bringt den anderen Partnerschulen jeweils auf Englisch seine Ergebnisse nahe.

Auch schulintern wird einiges für den Klima- und Umweltschutz getan: Im Sommer 2019 fand erstmalig ein jahrgangsübergreifender Umwelttag statt, um die Schüler für die Natur und die Umwelt zu begeistern und diese auch erlebbar zu machen. Mehrere Kooperationspartner aus Vereinen, Stiftungen, Umweltschutzorganisationen und Institutionen kamen dazu in die einzelnen Klassen und arbeiteten mit den Schülern in verschiedenen Bereichen, wie Tierwelt, Abfall, Energie und Klima.

Neben diesen großen Aktionen hat das Thema Nachhaltigkeit auch im Schulalltag einen hohen Stellenwert. So betreibt die Julius-Leber-Schule eine Solaranlage auf dem Dach und nimmt am Hamburger fifty/fifty-Programm statt: Die von der Schule eingesparten Energie-, Wasser- und Entsorgungskosten erhält sie zur Hälfte ausbezahlt. Zur Vermeidung von Plastik gibt es wiederverwertbare Trinkflaschen mit dem JLS-Logo, die zum Beispiel an den schuleigenen Wasserspendern befüllt werden können. So leistet die Schule ihren Beitrag zum kollektiven Umwelt- und Klimaschutzgedanken in Schnelsen. kh

Comments are closed.