Richtungspfeile auf dem Boden und getrennte Ein- und Ausgänge im Tibarg Center Foto: privat

Einbahnstraße durch
das Tibarg Center

Eine Schutzmaßnahme nach Wiedereröffnung

Archiv| Views: 520

Seit Montag haben kleinere Geschäfte wieder
geöffnet – auch im Tibarg Center ist ein Großteil der Shops
wieder für die Kunden da.

Um auch hier die Kontakte möglichst gering zu halten und einen Mindestabstand von 1,50 Metern zu gewährleisten, hat das Center Management in Absprache mit der Polizei ein Einbahn-straßen-System im gesamten Center eingeführt. Die Besucher gelangen jeweils auf der rechten Seite der Eingangstüren am Haupt- und Nebeneingang in die Mall und werden von dort mit Richtungspfeilen sowohl im Erd- als auch im Obergeschoss durch das Center geführt. Auf der jeweils linken Seite befindet sich entsprechend der Ausgang. „Man hat so seinen Vordermann im Auge und kann damit sein Tempo und die Richtung besser steuern, als wenn alle Kunden in alle Richtungen laufen können“, erklärt Centermanagerin Kerstin Huttanus. An jedem Eingang und auf jeder Etage wurden zudem Händedesinfektionsständer aufgestellt.

Verweilen nicht gestattet
Weiterhin gelten die allgemeingültigen Regeln der Kontaktvermeidung. Neben dem Abstandsgebot sollten die Aufzüge den Menschen überlassen werden, die darauf angewiesen sind. Außerdem gilt: Das Verweilen im Center außerhalb der Einkäufe ist nicht gestattet. kh

Comments are closed.