Milo aus Niendorf freut sich über die neue Basketballanlage Foto: privat

Basketballkorb ist spielbereit

Kinder mussten über ein Jahr warten

Archiv| Views: 221

Auf dem Niendorfer Bolzplatz am Graf-Anton-Weg, Ecke Bruno-Herzog-Weg, gibt es wieder einen Basketballkorb. Damit hat das Bezirksamt Eimsbüttel seine Zusage von Anfang 2019 eingelöst.

Anfang März wurde die Basketballanlage mit Kettennetz auf dem Bolzplatz installiert. Wie mehrfach berichtet, hatte das Bezirksamt einen Basketballkorb, der von einem Familienvater Ende 2018 auf dem Spielgelände für die Kinder in der Nachbarschaft privat gekauft und angebracht wurde, Anfang 2019 abmontiert. Der Korb und die Installation hätten nicht den Sicherheitsnormen auf öffentlichen Plätzen entsprochen, hieß es.

Der Familienvater Reinhardt Beetz wandte sich damals an das Wochenblatt. Auf Nachfrage vom Wochenblatt lenkte das Bezirksamt im März 2019 ein und sagte zu, den Aufbau einer offiziellen Basketballkorbanlage zu prüfen. Nachdem es auch von der Kommunalpolitik grünes Licht für die Finanzierung gab, stand dem Aufbau im vergangenen Sommer nichts mehr im Weg. „Das Projekt hat sich insgesamt über ein Jahr hingezogen, weil wir ausschreiben und Dringenderes abarbeiten mussten“, erklärt Bezirksamtssprecher Kay Becker die Verspätung. „Wir freuen uns, dass die Kinder ihre Basketball-Anlage pünktlich zum Frühjahr haben.“ Becker rät Anwohnern, „nicht einfach Spielgeräte auf Spielplätzen selbst zu bauen, sondern Kontakt mit uns aufzunehmen. Wir nehmen Anregungen für die Ausstattung gerne auf.“ ngo

 Anwohner wenden sich an:
mr@eimsbuettel.hamburg.de
oder Bürgertelefon 115

Comments are closed.