Setzen sich mit der (Um)Welt auseinander, die Schüler der Stadtteilschule Niendorf Foto: Stadtteilschule Niendorf

Autofreier Schultag

Umweltengagement an der Stadtteilschule

Archiv| Views: 372

Seit Jahrzehnten ist die Stadtteilschule Niendorf im Umweltschutz aktiv. Neben Projektkursen und besonderen Aktionen integriert die zertifizierte Klima- sowie Umweltschule den Nachhaltigkeitsgedanken auch tagtäglich in den Schulalltag.

Das Engagement fängt bereits bei der Mülltrennung, dem Stoßlüften in den Klassenräumen sowie den automatisch stoppenden Wasserhähnen an. Als umweltfreundliches Angebot gibt es unter anderem einen Trinkwasserspender, eine Pfandsammeltonne in der Pausenhalle sowie Pendelräder für Lehrer, die zwischen den beiden Standorten wechseln müssen.

Als Klimaschule muss die Stadtteilschule Niendorf zudem weitere Maßnahmen für den Klimaschutz umsetzen. Ein großer Bestandteil des Konzepts sind die speziellen Projektkurse. Angeboten werden der Kurs „Naturstadt Hamburg“ für die Jahrgangsstufe 7 und der Projektkurs „Umweltdetektive“ (Jahrgangsstufe 8), der sich mit den Themen Müll im Meer, vom Aussterben bedrohte Tierarten, Upcycling und Klimawandel beschäftigt. In diesem Rahmen fanden bereits Gastvorträge statt, zum Beispiel von der Organisation SeaShepherd, die sich für den Schutz der Meere und ihrer Lebewesen einsetzt.

Für Neuntklässler gibt es den Projektkurs „Nat4U“. Die teilnehmenden Schüler betreuen unter anderem ein Grundstück am Rande des Ohemoors, das von der Loki Schmidt Stiftung zur Verfügung gestellt wurde. Dieses soll renaturiert werden, um es als Pufferzone für Pflanzen und Tiere zwischen dem Naturschutzgebiet und den bewohnten Gebieten anzulegen. Kursübergreifend beteiligten sich bereits im vergangenen Jahr viele Klassen an der Aktion „Hamburg räumt auf“, außerdem gab es einen Klimaschutztag mit Aktionen für alle Klassen.

Auch in diesem Jahr zeigt die Niendorfer Schule bei diesen Umweltaktionen wieder vollen Einsatz, zusätzlich geplant ist ein autofreier Schultag. kh

Comments are closed.