Bis Ende 2020 soll die Stresemannallee zur Veloroute 3 umgebaut werden Fotos: ngo

Ausbau der
Veloroute 3 geht voran

Stresemannallee: Jetzt wird Fahrbahn erneuert

Archiv| Views: 302

Die Baumaßnahmen an der Stresemannallee
zur Veloroute sollen Ende 2020 beendet
sein. Bis dahin­ sind weitere Sperrungen­
und Bus­umleitungen notwendig.

Die Bushaltestelle „Veilchenweg (West)“ an der Stresemannallee wird bis Mitte September von der Ringlinie 381 nicht mehr angefahren

Die Bauarbeiten an der Stresemannallee in Lokstedt liegen laut dem zuständigen Bezirksamt Eimsbüttel „gut im Plan“. Derzeit werden in der Straße im Abschnitt zwischen Herlingsburg und Vizelinstraße die Gehwege und Parkplätze umgebaut. Noch bis zum 10. März wird die Fahrbahn zwischen Troplowitzstraße und Vizelinstraße erneuert.

Aktuell noch bis zum 9. März ist die Stresemannallee zwischen Glockenblumen-weg und Vizelinstraße für den Kfz-Verkehr gesperrt. Die Vollsperrung ist nötig, weil in diesem Abschnitt die Fahrbahn komplett erneuert wird, erklärt Bezirksamtssprecher Kay Becker. Die Vizelinstraße sei in dieser Zeit über die Julius-Vosseler-Straße zu erreichen, der Glockenblumenweg über Clemantisweg/Lianenweg. Anlieger in der Stresemannallee erreichen die Zufahrt ihrer Grundstücke aber jederzeit.

Der längere Straßenabschnitt zwischen Troplowitzstraße und Vizelinstraße soll vom 7. bis 9. März für ein Wochenende gesperrt werden. Der Grund: Asphaltierungsarbeiten auf voller Länge. Auch Deepenstöcken und Herlingsburg sind betroffen, eine Zufahrt ist an diesen drei Tagen nicht möglich.

Der Shuttlebus 381, der als Sonderlinie während der Bauzeit eingerichtet wurde, fährt seit Start der Asphaltierungsarbeiten die Haltestelle „Veilchenweg (West)“ bis voraussichtlich Mitte September nicht mehr an. Der Bus fährt nun von der U-Bahn-Station Hagenbecks Tierpark über Julius-Vosseler-Straße, Emil-Andresen-Straße, Lohkoppelweg, Rimbertweg und Ansgarweg.

Die Umleitung für Radfahrer über Grandweg und Troplowitzstraße gilt weiterhin. Am 9. März wird auch die Vollsperrung zwischen Trop­lowitz- und Vizelin­straße aufgehoben, allerdings sind Einschränkungen noch möglich, sagt Kay Becker. Am 11. März ist der Abschnitt dann wieder vollständig für den Verkehr freigegeben. Die Bauarbeiten werden dann im Abschnitt zwischen Vizelinstraße und Veilchenweg fortgesetzt. Die betroffenen Anlieger werden aber rechtzeitig informiert, sichert Bezirks­amtssprecher Kay Becker zu. ngo

♦ Alle Infos rund um die
„Veloroute 3 Stresemannallee“:
hamburg.de/eimsbuettel/
stresemannallee

Comments are closed.