Die Rettungswache soll am Schleswiger Damm, nördlich vom Sassenhof, gebaut werden Karte: OpenStreetMap/ngo

B-Plan für Feuerwache Schnelsen

Öffentliche Plandiskussion mit Bürgern

Archiv| Views: 629

Seit April 2019 steht fest, dass die Feuer- und Rettungswache
Schnelsen am Schleswiger Damm gebaut werden soll.
Der Entwurf des Bebauungsplanes wird jetzt öffentlich präsentiert.

Nach jahrelanger Standortsuche haben sich die Feuerwehr Hamburg, das Bezirksamt Eimsbüttel und die zuständigen Behörden auf einen Standort für die künftige Portalwache Schnelsen geeinigt. Der Knackpunkt: Das Baugebiet nördlich des Schleswiger Damms liegt zwischen der A7 und der Wendlohstraße in einem Landschaftsschutzgebiet und einer bereits bestehenden Ausgleichsfläche für den A7-Ausbau (das Wochenblatt berichtete). Auf Grund dieses doppelten Eingriffs müssen die Folgen des Wegfalls der Ausgleichsflächen und mögliche neue Ersatzflächen geklärt werden. Dies gilt auch für das Landschaftsschutzgebiet selbst. Das Bezirksamt Eimsbüttel stellt am Dienstag, 18. Februar, den „Bebauungsplan-Entwurf Schnelsen 96″ den Bürgern vor. ngo

Der Bau der Wache ist ein Eingriff in ein Landschaftsschutzgebiet Archivfoto: ngo

 Öffentliche Plandiskussion: Di., 18.2., 19.30 Uhr,
Julius-Leber-Schule (Aula), Halstenbeker Straße 41, Schnelsen.
Entwurf kann ab 19 Uhr eingesehen werden.
Alle laufenden Bebauungsplan-Verfahren im Bezirk Eimsbüttel im
Überblick inklusive Ansprechpartnern unter Kurz-URL bit.ly/32OSMnS

Comments are closed.