Von den 1,8 Millionen Menschen in Hamburg leben 40.717 in Niendorf Fotos: ngo

Wohnen, Kinder und E-Autos

Entwicklung - Unsere Stadtteile in Zahlen

Archiv| Views: 448

Wo sind die Grundstücke besonders teuer?
Wo leben die meisten Senioren und wo toben die meisten Kinder?
In Lokstedt, Niendorf oder Schnelsen?

Die Zahlen-Profis vom Statistikamt Nord kennen die Antworten. Die Hamburger Stadtteilprofile zeigen, wie sich unsere drei Stadtteile 2018/19 – auch im Vergleich zu ganz Hamburg – entwickelt haben.

Bevölkerung Bevölkerungsdichte
Von den 1,8 Millionen Menschen in Hamburg leben 40.717 in Niendorf, in Schnelsen sind es 29.300 und in Lokstedt 28.793. Dafür ist Lokstedt mit 5881 Menschen pro Quadratkilometer am dichtesten besiedelt. Aber auch Niendorf (3279) und Schnelsen (3273) toppen den Hamburger Durchschnitt (2505).

Alt oder jung?
Mit 26,4 Prozent ist der Senioren-Anteil der ab 65-Jährigen in Niendorf besonders hoch. In Schnelsen und Lokstedt sind es 20,3 Prozent. Die hamburgweite Altersstruktur fällt mit 18,1% jünger aus. Mit einem Anteil von 18,7 Prozent bei den unter 18-Jährigen ist Schnelsen am jüngsten, es folgen Lokstedt (16,8%) und Niendorf (15,4%). In ganz Hamburg beträgt der Anteil Kinder und Jugendlicher unter 18 Jahren 16,4 Prozent.

Mehr Wohnraum
Während jeder Hamburger im Durchschnitt 38,5 Quadratmeter Wohnfläche zur Verfügung hat, sind es in Niendorf 44,2, in Schnelsen 41,6 und in Lokstedt immer noch 39,2 Quadratmeter pro Person. Bei der durchschnittlichen Wohnungsgröße schlägt Schnelsen mit 88,6 Quadratmetern Niendorf (85,9). Lokstedt liegt mit 74,5 Quadratmetern unter dem Hamburger Wert (76,1).

Immobilienpreise
Bei den Preisen für Ein- und Zweifamilienhäusern müssen die Lokstedter mit 5288 Euro pro Quadratmeter besonders tief in die Tasche greifen, auch Niendorf liegt mit 4418 Euro über dem Hamburg-Wert von 4037 Euro/Qua-dratmeter. Günstiger sind die Häuser in Schnelsen (3743 Euro). Der durchschnittliche Immobilienpreis für ein Grundstück in Lokstedt ist mit 819 Euro pro Qua-dratmeter höher als in ganz Hamburg (729 Euro). Niendorf (622 Euro) und Schnelsen (562 Euro) sind hingegen günstiger.

Haushalte und Kinder
Besonders kinderreich ist Schnelsen mit einer Quote von 22,6 Prozent. Damit leben in 3276 der 14.472 Haushalte Kinder. Auf Platz zwei landet Lokstedt: In 2980 der 15.731 Haushalte leben Kinder, eine Quote von 18,9 Prozent. In 3971 der 21.908 Niendorfer Haushalte leben Kinder. Die Quote von 18,1 Prozent toppt damit den stadtweiten Wert (17,8%). Niendorf hat dafür die meisten Neugeborenen (353), Lokstedt (343) und Schnelsen (283) folgen. 2018 wurden in ganz Hamburg 21.126 Kinder geboren.

Kitas und Schulen
In 25 Kitas und Vorschulen geht der Schnelsener Nachwuchs. In Lokstedt gibt es 23 und in Niendorf 20. Dafür hat Niendorf 5 Grundschulen, Schnelsen 4 und Lokstedt kommt auf 3 Einrichtungen. Die Zahl der Schüler der Klassen 5 bis 9 bzw. 10 betrug in Niendorf 2011 Kinder, in Schnelsen 1759 und in Lokstedt 1360. Der Anteil der Schüler, die ein Gymnasium besuchen ist in Niendorf mit 62,7 Prozent am höchsten und liegt auch über der Hamburger Quote von 45,5 Prozent. Die Quote in Lokstedt beträgt 60,5 Prozent, in Schnelsen besuchen 42 Prozent der Schüler ein Gymnasium. Damit hat Schnelsen auch den höchsten Anteil von Schülern an einer Stadtteilschule (54,9%), gefolgt von Niendorf (35,3%) und Lokstedt (34,3%).

Ärzte
93 der insgesamt 5018 niedergelassenen Ärzte in Hamburg haben ihre Praxis in Niendorf. 61 sind es in Lokstedt und 53 in Schnelsen. Im stadtweiten Vergleich ist damit die ärztliche Versorgung der Stadtteilbewohner im oberen Drittel angesiedelt.

Pkw, E-Autos und Autodichte
Auch bei der Zahl der privaten Pkw liegen die drei Stadtteile hamburgweit im oberen Bereich: So sind es 17.437 Autos in Niendorf, 12.197 in Schnelsen und 9562 Fahrzeuge in Lokstedt. Erstmals in den alljährlichen Stadtteilprofilen aufgeführt werden die 2233 Elektroautos, die in Hamburg gemeldet sind. 36 E-Modelle stehen davon in Niendorf, 25 in Lokstedt und 20 in Schnelsen. ngo

 Diese und weitere Zahlen für Lokstedt, Niendorf, Schnelsen
und ganz Hamburg (2018/19) stellt das Statistikamt Nord
als pdf (Kurz-URL: bit.ly/2RbG8vD) oder als interaktive Karte
bit.ly/2vbAhxZ zur Verfügung

Comments are closed.