Die Mieter müssen raus aus dem Gebäude an der Paul-Sorge-Straße, Ecke An der Lohe Fotos: kh

Gemeinsam Lösungen finden

Gekündigte Mieter Unterstützung vom Bezirksamt

Archiv| Views: 662

Nach der überraschenden Kündigung der Gewerbemieter
im Gebäudekomplex an der Paul-Sorge-Straße, Ecke
An der Lohe bietet das Bezirksamt Eimsbüttel nun Unterstützung
an. Ein erstes Gespräch hat bereits stattgefunden.

Michael Hansel

„Die große Resonanz und Unterstützung ist beeindruckend“, freut sich Michael Hansel vom Fahrradgeschäft „Plattfuss“ als Betroffener: „Mittlerweile bin ich sogar sehr zuversichtlich, dass es eine Lösung beziehungsweise einen alternativen Standort in der Nähe geben kann.“ Auf Initiative des Bürgerschaftsabgeordneten und Niendorfer SPD-Vorsitzenden Marc Schemmel, der das Bezirksamt Eimsbüttel über die Kündigung informiert hat (das Wochenblatt berichtete), nimmt die Wirtschaftsförderung der Behörde nun Kontakt mit den Betroffenen auf.

„Zusammen mit dem BID Tibarg II und der Handwerkskammer werden wir die Mieter nach Kräften unterstützen“, erklärt Bezirksamtssprecher Kay Becker auf Nachfrage: „Dabei geht es in erster Linie darum, Kontakte herzustellen und Informationen darüber zu sammeln, wo zum Beispiel geeignete Ladenlokale frei sind oder frei werden, um Lösungen zu finden.“ Quartiersmanagerin Nina Häder vom BID Tibarg II bietet beispielsweise an, Flächengesuche für den Tibarg an den Kreis der Grundeigentümer weiterzuleiten: „Gut funktionierende Handelskonzepte begrüßen wir immer gerne auf dem Tibarg.“

In einem zweiten Schritt wird das Bezirksamt den Kontakt zum neuen Eigentümer suchen, um auszuloten, ob in einem Neubau wieder geeignete Flächen vorgehalten werden können. Aktuell seien Planungen zu einem Neubau aber noch nicht bekannt, so Becker weiter. Auch ein Bauantrag liege derzeit nicht vor. kh

Comments are closed.