„Tschüs, Nordmanntanne!“, sagte Patricia Harms. Zurzeit steht der Baum noch in der Kirche am Markt Foto: Frank Strelow

Große Tannenbäume
für die Kirchen

Niendorfer Küster freute sich über Spenden

Archiv| Views: 348

In den Niendorfer Kirchen stehen auch in diesem Winter Weihnachtsbäume, die von Bürgern gespendet worden sind.

Fünf Tage vor Heiligabend gingen Küster Frank Strelow und seine Helfer auf Abholtour. Die Nordmanntanne von Annelisa Propp aus Schnelsen wurde zur Verheißungskirche in den Sachsenweg abtransportiert. Der über 20 Jahre alte Baum war vor dem Haus zu groß geworden, und so kam der Spendenaufruf gerade zur richtigen Zeit.
Die 250-jährige Jubilarin, die Barockkirche am Markt, wurde von Kurt Harms aus Niendorf versorgt, der gern wieder mehr Licht im Wohnzimmer haben möchte. Schwiegertochter Patricia Harms berichtete, dass die zehn Meter hohe Nordmanntanne rund 40 Jahre alt geworden ist.

Dank an die Spender und Transporthelfer
Den Baum für das Immanuel-Haus spendete die Firma Blumen Tomfort. An alle Spender geht ein herzlicher Dank der Kirchengemeinde, ebenso an die fleißigen Transporthelfer Jonte Birkner und Sebastian Lewandowski. Auch am kommenden Wochenende schmücken die Bäume noch die Gottesdienste in den Kirchen. (bk)

Comments are closed.