Sichtbar erleichtert, dass einige der neuen Bewohner noch vor Weihnachten einziehen konnten: Ute Gastberger, Teamleitung der Unterkünfte in Eimsbüttel von f & w Bild: cc

Erste Bewoher sind eingezogen

Wohnunterkunft Am Dänenstein jetzt fertig gestellt

Archiv| Views: 724

Schon fünf Tage vor Weihnachten wurden in der neuen Wohnanlage „Am Dänenstein“ in Schnelsen Wünsche wahr.

Am Donnerstag, 19. Dezember, konnten die ersten 26 neuen Bewohner einziehen. Auf dem Richtfest im Juni hatte Roberto Klann, Geschäftsführer des städtischen Sozialunternehmens „fördern und wohnen“ (f&w) als Bauherr des Projekts angekündigt, dass die Wohnanlage bis Ende 2019 fertig gestellt sein soll. Das hat jetzt geklappt. Ute Gastberger, Teamleitung der Unterkünfte in Eimsbüttel von f & w, hatte auf den letzten Metern reichlich zu tun und ist sichtbar erleichtert, dass jetzt noch vor Weihnachten die ersten neuen Bewohner einziehen konnten.

Dänischer Meilenstein als Namensgeber
Insgesamt 363 Geflüchtete und ehemals Obdachlose sollen in die Wohn-unterkunft einziehen. Die Wohneinheiten umfassen meist zwei bis drei Zimmer, in der öffentlich-rechtlichen Unterbringung teilen sich je zwei Personen ein Zimmer. Vorerst organisiert das Unterkunfts- und Sozialmanagement den Einzug und gibt den Bewohnerinnen und Bewohnern in der Beratung Orientierung. Der technische Dienst wird das Gebäude in Schuss halten. Das städtische Sozialunternehmen „fördern und wohnen“ investiert an diesem Standort 24 Millionen Euro.
Der neue Name der Straße „Am Dänenstein“ bezieht sich übrigens auf einen denkmalgeschützten dänischen Meilenstein aus dem Jahre 1832, der etwas weiter südlich an der Holsteiner Chaussee steht. (cc)

Comments are closed.