Der geplante U-Bahnhof „Universitätsklinikum“ Grafik: Hochbahn
Foto: kh

Die U5 kommt jetzt ins Rollen

Streckenverlauf über Lokstedt. UKE-Anbindung

Archiv| Views: 498

Die Pläne für den westlichen Teilabschnitt der U-Bahn-Linie 5 werden konkret: Die U5 wird in Lokstedt eine Haltestelle zwischen dem Siemers- und dem Behrmannplatz erhalten. Außerdem soll die U-Bahn das nördliche Gelände des Universitätsklinikums Eppendorf (UKE) mit einem Schlenker ab der Haltestelle Gärtnerstraße direkt anfahren.

„Mit der aktuellen Planung optimieren wir den Verlauf der U5 auf der westlichen Alsterseite und schaffen eine hervorragende Anbindung des UKE an das Hamburger Schnellbahnsystem“, gab Hamburgs Erster Bürgermeister Dr. Peter Tschentscher am gestrigen Dienstag bekannt. „Die U5 verbindet mehrere wichtige Zentren im Hamburger Stadtgebiet. Das UKE ist eines davon“, ergänzte Henrik Falk, Vorstandsvorsitzender der Hamburger Hochbahn. Mit rund 32.000 Fahrgästen wird die Haltestelle „Universitätsklinikum“ künftig eine der am stärksten genutzten Haltestellen der U5 sein. Durch die Schnellbahnanbindung eines vorher durch den öffentlichen Verkehr kaum erschlossenen Gebiets erhöhe sich der Gesamtnutzen für die U5, wie die Verkehrsbehörde mitteilte. In der Folge sollen damit auch die höheren Kosten der neuen Streckenvariante aufgefangen werden.

Mit dem Entschluss des Lenkungskreises der Stadt Hamburg steht in der Folge fest, dass die zunächst favorisierte Strecke über den Lohkoppelweg wegfällt, auch die weitere Option einer Y-Trasse ist vom Tisch. Gleichzeitig wurde damit entschieden, dass Lokstedts Zentrum eine Haltestelle etwa 200 Meter westlich des Siemersplatzes an der Vogt-Wells-Straße erhalten wird. Die Ausgänge der Haltestelle werden auf der einen Seite ins Zentrum am Behrmannplatz, auf der anderen Seite in Richtung Siemersplatz führen. „Diese Haltestelle erschließt das Stadtteilzentrum optimal“, erklärt Hochbahn-Pressereferentin Pia Gängrich und ergänzt: „Der zentrale Busumstieg aus dem 5er Bus wird an der Gärtnerstraße erwartet, wo die Fahrgäste vom Bus in die U-Bahn umsteigen können.“

Im weiteren Verlauf soll die U5 über Hagenbecks Tierpark bis nach Stellingen fahren. Der voraussichtliche Baubeginn ist für Mitte der 2020er Jahre geplant. (kh)

Comments are closed.