Die Wendlohstraße ist in vielen Abschnitten, hier in Höhe Hadermanns Weg, ein reiner Flickenteppich Foto: ngo

Wendlohstraße wird teilsaniert

Asphaltierungsarbeiten starten in 2020

Archiv| Views: 662

Die Wendlohstraße ist in vielen Abschnitten ein reiner
Flickenteppich und soll im Frühjahr 2020 zunächst
in einem kleinen Streckenabschnitt saniert werden.

Im April hatten die Kommunalpolitiker im Regionalausschuss Lokstedt in einem Antrag das Bezirksamt Eimsbüttel aufgefordert, den Sanierungsbedarf der Fahrbahn und Nebenflächen wie Geh- und Radwege der rund zwei Kilometer langen Wendlohstraße in Niendorf zu prüfen. Im November teilte das Bezirksamt im neu umbenannten Regionalausschuss Lokstedt-Niendorf-Schnelsen mit, dass die Straße „in einer Bewertungsstufe von 4,49 von 5 vornehmlich im roten Bereich“ liege.

Im Frühjahr 2020 werde dennoch zunächst nur der Straßenabschnitt zwischen Joachim-Mähl-Straße und Hadermanns Weg saniert. Gründe für die kleine Sanierung: Bislang konnte auf Grund des barrierefreien Ausbaus der U-Bahnstation Joachim-Mähl-Straße keine weitere Baustelle eingerichtet werden. Im Mai 2020 wird für etwa zwei Jahre der Veloroutenumbau in der Paul-Sorge-Straße (zwischen An der Lohe und Nordalbingerweg) starten. So bleibt nur ein kleines Zeitfenster für eine Teilsanierung der Wendlohstraße. ngo

Comments are closed.