In Niendorf werden 108 Bäume, in Lokstedt 86 und in Schnelsen 15 neu gepflanzt Foto: cc

„Trotz Baudichte
hohe Baumdichte“

350 neue Bäume für Eimsbüttel im Frühjahr

Archiv| Views: 379

Mehr Grün im Bezirk: Für alle in den letzten zwei Jahren gefällten oder geschädigten Bäume in Eimsbüttel will das Bezirksamt neue Bäume pflanzen. Die geplanten 350 Bäume sollen im Frühjahr 2020 gepflanzt werden. Das geht aus einer Pressemitteilung des Bezirksamtes hervor.

Bezirksamtsleiter Kay Gätgens
Foto: Bina Engel

Damit würden 1:1 jene Bäume ersetzt werden, die in den vergangenen zwei Jahren durch Sturm umknickten oder wegen Baumkrankheiten gefällt werden mussten, heißt es in der Mitteilung.  Die meisten Bäume, nämlich 108, werden demnach in Niendorf, 86 in Lokstedt und 15 in Schnelsen gepflanzt Als Sorten werden überwiegend heimische Arten wie Eiche, Linde, Eberesche, Weißbuche und Ahorn, aber auch Esskastanie und Amberbaum verwendet. Berücksichtigt würden zudem auch die elf Bäume, die mit Hilfe der hamburgweiten Aktion „Mein Baum, meine Stadt“ von den Bürgerinnen und Bürgern gespendet wurden.

„Trotz hoher Baudichte hat Eimsbüttel eine hohe Baumdichte. Eimsbüttel ist dicht besiedelt, wächst weiter und hatte mit erheblichen Sturmschäden zu kämpfen“, sagt Bezirksamtsleiter Kay Gätgens. „Aber auch unsere Straßenbäume sind Eimsbüttel, haben wichtige Funktionen und hohe Bedeutung für die Lebensqualität der Menschen. Deshalb treiben wir Neupflanzungen voran.“ cc

Comments are closed.