Kindertriathlon-Training mit Grundschülern am Sportplatz Bondenwald Foto: NTSV

Kindertriathlon
macht Schule

NTSV bewirbt sich mit neuem Konzept
für Nachbarschaftpreis 2019

Archiv| Views: 403

Seit vielen Jahren organisiert der Niendorfer Turn- und Sportverein (NTSV)
den beliebten Kindertriathlon für sportbegeisterte Kids. In diesem Jahr
wurde erstmalig mit Grundschülern dafür trainiert. Das Projekt soll nun „Schule machen“und ausgebaut werden. Dafür nimmt der NTSV beim Nachbarschaftspreis 2019 teil.

Schwimmen, Radfahren und Laufen: Das sind sportliche Disziplinen, die fast jedes Kind beherrscht. Wenn allerdings alle Sportarten kombiniert und direkt nacheinander mit längeren Distanzen ausgeübt werden sollen, ist das eine große Herausforderung – allerdings eine, bei der nach erfolgreicher Teilnahme jedes Kind mit Sicherheit ein neues Selbstbewusstsein dazu gewonnen hat.

Der NTSV möchte sein sportliches Engagement für den beliebten Kindertriathlon (KiTRi) für Sechs- bis Zwölfjährige über den jährlichen Wettkampf hinaus daher nun auch in die Grundschulen tragen. Dafür wurde in diesem Sommer bereits ein erster Schnupperkursus veranstaltet. „Unser Ziel ist es, Schüler für den Sport und unsere Veranstaltung zu begeistern, Abwechslung in den Schulunterricht und den Schülern das Vereinsleben näher zu bringen“, betont Franz-Jakob Morfeld vom NTSV, der den KiTRi und das neue Projekt organisiert.

Gemeinsam mit Josephin Betche, Lehrerin an der Grundschule Anna-Susanna-Stieg und selbst erfolgreiche Triathletin sowie mit der NTSV-Schwimmtrainerin Heike Morfeld und Timo Hampel als NTSV-Trainer für den Bereich Sport und Inklusion, traten 45 Grundschulkids im Sommer zum gemeinsamen Training an und simulierten den Ablauf des Kindertriathlons mit einer Begutachtung des Freizeitbades Bondenwald, der Laufstrecke am Sportplatz Bondenwald sowie der Fahrradstrecke im Niendorfer Gehege. „Die Aktion hat viel Spaß gemacht“, meint Betche rückblickend: „Alle Kinder waren eifrig bei der Sache und sehr offen für die neue Herausforderung.“

„Die Resonanz war durchweg positiv“, freut sich auch Morfeld. Aus diesem Grund sollen künftig lokale Grundschulen gezielt angesprochen und für das Projekt begeistert werden.

Bis 3. November abstimmen
Um unter anderem das Engagement der Trainer, die Fahrtkosten und die Trainingsmaterialien finanzieren zu können, bewirbt sich der NTSV um einen Zuschuss beim „Hamburg Airport. Bewegt. Nachbarschaftspreis 2019″. Wer das Kindertriathlon-Projekt unterstützen möchte, kann noch bis Sonntag, 3. November, am Online-Voting für die Auszeichnung teilnehmen. kh

Alle Infos zur Abstimmung gibt es unter hamburg-airport-bewegt.de

Wer möchte teilnehmen?
Grundschulen und Klassen in Niendorf und Umgebung, die sich
für das Projekt interessieren und gerne das Kindertriathlon-Training
in den Schulunterricht integrieren möchten, schreiben eine
E-Mail an
Kindertriathlon@niendorfer-tsv.de

Comments are closed.