Teamarbeit: Die künftigen ehrenamtlichen Helfer vom Bürgerbus Niendorf-Ost erarbeiten mit den Experten der Agentur Landmobil das Fahrkonzept für ihren Stadtteil Foto: Agentur Landmobil

Der „Fahrplan“ für
Bürgerbus steht

Ehrenamtliche Helfer sind startklar

Archiv| Views: 251

Der erste Einsatz für den Bürgerbus in Niendorf-Ost
rückt näher. Gemeinsam mit den Bürgerbus-Experten
hat das künftige Team ein Konzept ausgearbeitet.

Etwa 20 Helfer haben sich Ende September mit den Experten von der Agentur Landmobil im Garstedter Weg getroffen und Nägel mit Köpfen gemacht. Jetzt ist klar: Der kostenlose Bürgerbus, der besonders für ältere Anwohner die Mobilitätslücke in Niendorf-Ost schließen soll, wird zwei Mal die Woche, dienstags und donnerstags von 8 bis 18 Uhr seine Fahrgäste zum Beispiel zum Arzt, zum Einkaufen, zum Friseur oder zur Physio fahren.

Bestellen können die Kunden den Tür-zu-Tür-Service telefonisch montags und mittwochs zwischen 15-16.30 Uhr. Die Fahrtroute ist zunächst im Stadtteil geplant mit dem Schwerpunkt Tibarg. Das Albertinen-Krankenhaus in Schnelsen wird aber auch angefahren, so Holger Jansen von der Agentur Landmobil. Das UKE wird zunächst nicht angesteuert. Sollte es aber erhöhten Bedarf geben, kann das Bürgerbus-Team nachbessern und seine Routen ausweiten.

„Mit der Planung für den Bürgerbus sind wir gut vorangekommen. Bei der Schulungsveranstaltung am 12. November wird das Wissen für die telefonische Disposition vermittelt. Bürger, die ehrenamtlich mithelfen wollen, sind willkommen. Wenn alles rund läuft, steht dem Start für den neuen Bürgerbus Anfang 2020 nichts im Weg“, sagt Mobilitätsexperte Holger Jansen. ngo

 Schulungsveranstaltung:
Di., 12.11., 18-20 Uhr
Ex-Ortsamt Lokstedt
Garstedter Weg 13, Niendorf

Comments are closed.