Mit großer Mehrheit stimmte der CDU-Kreisverband Eimsbüttel für den Koalitionsvertrag mit den Grünen auf Bezirksebene Foto: CDU Eimsbüttel/Schüller

CDU für Bündnis mit Grünen

Eimsbüttel wird künftig grün-schwarz regiert

Archiv| Views: 259

Die Eimsbütteler CDU-Fraktion hat sich
für eine Koalition mit den Grünen auf
Bezirksebene ausgesprochen.

Nach den Koalitionsverhandlungen mit den Grünen in den vergangenen Wochen galt es nun, die Zustimmung der Eimsbütteler CDU zu erhalten. In Lokstedt berieten der Kreisausschuss und interessierte CDU-Mitglieder die Ergebnisse der grün-schwarzen Verhandlungen. Besonders die Themenbereiche Verkehr, Stadtentwicklung, Wirtschaft und Soziales wurden intensiv diskutiert. So steht im Koalitionsvertrag mit dem Titel „Eimsbüttel nachhaltig und lebenswert gestalten“ besonders die Verkehrswende im Bezirk im Fokus: Weniger Parkplätze, autofreie Straßen und der Bau von Quartiersgaragen sorgten für Diskussionen. Rüdiger Kruse, CDU-Kreisvorsitzender warb für den Vertrag: „Es ist viel CDU im Vertrag, aber nicht nur, sonst wäre es ja keine Koalition. Nachhaltigkeit ist das ureigene Anliegen der CDU.“ Nach gut zweieinhalb Stunden kontroversen Diskussionen stimmten 89 Prozent der Delegierten für den Vertrag. Der Eimsbütteler CDU-Fraktionschef Rüdiger Kuhn zeigte sich sehr zufrieden mit dem Ergebnis: „Nicht nur der Vertrag, sondern auch das Miteinander in den Verhandlungsrunden machen mich zuversichtlich, dass wir gemeinsam einiges für Eimsbüttel bewegen können.“ Am Dienstagabend stimmten die Grünen über den Vertrag ab (Ergebnis lag zum Redaktionsschluss nicht vor). Am morgigen Donnerstag unterzeichnen Grüne und CDU offiziell den Eimsbütteler Koalitionsvertrag. (ngo)

Comments are closed.