Neues Stadtquartier: Fünf Wohngebäude mit bis zu 900 Mietwohnungen sollen auf dem Beiersdorf-Gelände in der Unnastraße, Ecke Quickbornstraße entstehen
Illustration: Beiersdorf AG

Siegerentwürfe
für neues Quartier

Beiersdorf-Zentrale macht Platz für Wohnhäuser

Archiv| Views: 289

Auf dem Gelände der bisherigen Beiersdorf-Zentrale ist ein neues Wohnquartier geplant. Eine Ausstellung zeigt die Entwürfe.

700 bis 900 neue Wohnungen, verteilt auf fünf große Gebäude, sollen bis 2028 zwischen Unna- und Quickbornstraße entstehen. Möglich wird das durch den Umzug des Nivea-Konzerns in die Troplowitzstraße. Dort entsteht derzeit der neue Standort für die 3000 Mitarbeiter (das Wochenblatt berichtete). Ab 2020 werden die Mietwohnungen gebaut, 20 Prozent sind öffentlich gefördert.

Der von einer Jury ausgewählte Siegerentwurf sieht fünf Gebäude vor. Bis auf ein zehn- und ein zwölfstöckiges Wohnhaus sollen die restlichen Baublöcke sieben Geschosse haben. Ab Herbst soll das Bebauungsplanverfahren auf Grundlage des Siegerentwurfs fortgeführt werden. Eine Bürgerbeteiligung ist im Rahmen öffentlicher Plandiskussion vorgesehen. ngo

>>> Ausstellung aller Entwürfe: bis 28.9., Mo.-Fr., 16-19 Uhr, Sa., 10–14 Uhr, Laden der Stadtmacherei, Osterstraße 45. Weitere Informationen: stadtmacherei-eimsbuettel.de

Comments are closed.