Mit den „Space Girls“, den Frauen, die nie Astronautin werden sollten, befasst sich der neue Roman von Maiken Nielsen
Foto: Nagel

Von Liebe,
Space Girls und Marta

„Nacht der Kirchen 2019“: Lesungen in der Christ-König-Kirche Lokstedt

Archiv| Views: 200

Das Gefühl soll im Mittelpunkt stehen, wenn 129 Kirchen in Hamburg und Umgebung am 14. September von 19 Uhr bis Mitternacht zum Kulturfest einladen. Zum 16. Mal öffnen sich in der Nacht der Kirchen hamburgweit die Portale und bieten den über 70.000 erwarteten Besuchern einen bunten Veranstaltungsreigen. In der Christ-König-Kirche Lokstedt gibt es Lesungen.

„Literaturkirche“ lautet hier schon traditionell das Motto des Abends. Am Sonnabend, 14. September, ist um 19 Uhr Einlass. Nach der Begrüßung durch Pastor Bernd Müller-Teichert liest zuerst Katja Schönherr aus „Marta und Artur“, dem ersten Roman der gebürtigen Dresdnerin, und er dreht sich um zwei Menschen in einer ungesunden Beziehung. Um 20.15 Uhr folgt die Lesung mit der jungen Hamburgerin Maike Voß: „So sieht es also aus, wenn ein Glühwürmchen stirbt“ heißt ihr Debütroman, und sie befasst sich in einem intensiven Beziehungsdrama damit, wie sich Liebe und Beziehungen in Zeiten von Social Media und zunehmender Individualisierung verändern.

Um 21.15 Uhr kommt Autorin Nummer drei zum Zug: Maiken Nielsens „Space Girls“ schildert die wahre Geschichte einer Gruppe von amerikanischen Fliegerinnen, die Ende der 50er-Jahre für Raumflüge getestet wurden und dann doch nicht starten durften. Ausklang und Abschlusssegen um 22 Uhr (Bei der Lutherbuche 36).
Auch die freikirchliche Ghanaische Adventgemeinde in Niendorf (Sootbörn 24) bietet ein musikalisches Programm von 19 bis 22 Uhr an. bk

>>> www.ndkh.de

Comments are closed.