Die Grelckstraße soll, wie hier beim Straßenfest, zur Aktionsfläche werden Foto: mf

Tauschen fürs Klima

SPD und Grüne beantragen Tauschtag für Lokstedt

Archiv| Views: 166

Viele Lokstedter vermissen den guten alten Sperrmüll. Das wurde
im Rahmen des Forschungsprojektes „Climate Smart City
Lokstedt“ deutlich. Der Wunsch nach einem Tauschtag wird
nun von der Bezirkspolitik unterstützt.

Ein Ergebnis des dreijährigen Forschungsprojektes, das im Juni abgeschlossen wurde (das Wochenblatt berichtete), war der Wunsch nach einem Tauschtag, der zwei- bis viermal im Jahr auf einer Aktionsfläche in Lokstedt, möglichst in der Grelckstraße, stattfinden soll.

Entstanden ist die Idee aus der Erinnerung an die Sperrmülltage: „Das war immer ein Happening!“ begründete ein Lokstedter den Wunsch. Möbel, Geräte und anderes, noch gebrauchsfähiges Aussortiertes soll am Tauschtag angeboten werden. Was am Ende übrig bleibt, soll die Stadtreinigung entsorgen. In einem gemeinsamen Antrag bitten die Bezirksfraktionen von SPD und Grünen nun den Bezirksamtsleiter Kay Gätgens (SPD) die Grelckstraße zwischen Stapelstraße und Rütersbarg erstmalig im Frühjahr 2020 für einen Tauschtag zu öffnen.

Die an Climate Smart City beteiligten Institutionen, insbesondere die Universität Hamburg und die HafenCity Universität Hamburg, das Bezirksamt Eimsbüttel, die Behörde für Umwelt und Energie sowie die Stadtreinigung Hamburg werden gebeten, sich aktiv in die Planung und Umsetzung des Projekts einzubringen. mf

Comments are closed.