Beim Aufbau der neuen Ampel wurde von den Bauarbeitern offenbar der Radweg übersehen Foto: cc

Schildbürgerstreich

Kurios: Steht eine Ampel auf dem Radweg

Archiv| Views: 1349

In der Oldesloer Straße in Schnelsen, kurz vor der A7-Brücke
und der Anschlussstelle Hamburg-Schnelsen-Nord, wurde eine neue
Ampel installiert. Der Standort bringt Radfahrer zur Verzweiflung.

Wenn Fahrradfahrer in der Oldesloer Straße, zwischen Ikea-Einfahrt und Autobahnbrücke, den sanierten Radweg vorschriftsmäßig nutzen würden, wäre ein Sturzhelm oberstes Gebot. Denn seit Kurzem steht in der Mitte des Radwegs eine Ampel für Autofahrer. Die Schnelsenerin Jutta N., Auto- und Radfahrerin, ist entsetzt: „Da wird für viel Geld die Ampel um ein paar Zentimeter versetzt und niemand merkt, dass sie mitten auf dem frisch gepflasterten Radweg steht?“

Vor wenigen Tagen fiel offenbar auch den Verantwortlichen die seltsame Bauweise auf. Seitdem ist die Ampel von vier rot-weißen Absperrschranken abgesichert. „Bei der Lichtsignalanlage handelt es sich um ein Provisorium, das in der nächsten Bauphase durch eine dauerhafte LSA ersetzt wird“, sagt Florian Zettel von der zuständigen Via Solutions Nord auf Nachfrage. ngo

Comments are closed.