Vor den eigentlichen Straßenbauarbeiten müssen zunächst alle unterirdischen Arbeiten abgeschlossen sein Foto: ngo

Paul-Sorge-Straße
wird Veloroute

Umbauarbeiten dauern voraussichtlich bis 2021

Archiv| Views: 775

In Niendorf laufen die ersten Baumaßnahmen für
die Veloroute 3 durch die Paul-Sorge-Straße. Diese
Leitungsarbeiten sollen bis Januar2020 andauern.

Seit Montag vergangener Woche können Autofahrer die Paul-Sorge-Straße zwischen Nordalbingerweg und Vielohweg nur noch in Richtung Nordalbingerweg befahren. Der Grund für die Einbahnstraßenregelung: Stromnetz Hamburg und Dataport verlegen neue Leitungen. Bevor die Straßenbauarbeiten zum Ausbau der Veloroute 3 starten können, müssen zuvor alle unterirdischen Arbeiten erledigt sein.

Die Leitungsarbeiten erfolgen in vier Bauabschnitten. Die Einbahnstraßenregelung gilt immer in Richtung Nordalbingerweg, so Britta Heinrich von Dataport.

Nach aktueller Planung soll der jetzige Abschnitt am 20.9. fertiggestellt sein. Der zweite Abschnitt zwischen Vielohweg und Krähenweg ist vom 23.9. bis 30.10. geplant. Vom 4.11. bis 13.12. werden die Arbeiten zwischen Krähenweg und Johannkamp fortgesetzt. Der vierte Abschnitt zwischen Johannkamp und An der Lohe ist vom 16.12. bis Januar 2020 geplant. Dataport-Sprecherin Heinrich weist darauf hin, dass es sich bei den Terminen um Planungen handelt. Diese können sich aber auch wetterbedingt ändern. Sollte es zu weiteren Einschränkungen kommen, würden die Betroffenen direkt informiert werden. Einmündende Nebenstraßen seien von den Bauarbeiten nicht betroffen, so Heinrich. Bis Februar 2020 sollen die Arbeiten beendet sein.

Im Anschluss wird das Bezirksamt Eimsbüttel mit den Straßenbaumaßnahmen wie der Verlegung des Radweges auf die Fahrbahn und neuen Parkplatzflächen beginnen. Start ist laut Bezirksamtssprecher Kay Becker im Februar/März 2020. Die Arbeiten sollen etwa 15 Monate dauern. Wie in der Stresemannallee soll auch in der Paul-Sorge-Straße die Veloroute in mehreren Abschnitten gebaut werden. Genaue Planungen liegen laut Becker zum jetzigen Zeitpunkt nicht vor. Das gelte auch für Umleitungen oder die Sperrung von Gehwegen, wenn dort die Flächen erneuert werden.

„Die Anwohner werden circa zwei bis vier Wochen vor Baubeginn durch die Baufirma informiert. Auf der Homepage (s. u.) wird es rechtzeitig Informationen zum Baubeginn geben“, sichert Bezirksamtssprecher Kay Becker auf Wochenblatt-Nachfrage zu. ngo

Info-E-Mail für Anwohner entlang der Baustelle in der Paul-Sorge-Straße: britta.heinrich@dataport.de,
Infos zur Veloroute 3:  in der Paul-Sorge-Straße:
hamburg.de/eimsbuettel/paulsorgestrasse,
Infos zu allen Velorouten-Bauarbeiten in Eimsbüttel: hamburg.de/eimsbuettel/eimsbuettel-strassenbau

Comments are closed.