Seit Sommer 2018 rollt der Verkehr durch die Weströhre des Schnelsen-Tunnels Foto: ngo

Endspurt beim A7-Ausbau

Drei große Sperrungen bis Ende 2019

Schnelsen| Views: 452

Bis Ende des Jahres soll der Ausbau der A7 zwischen der Anschlussstelle
HH-Schnelsen-Nord und dem Autobahndreieck HH-Nordwest
fertiggestellt sein. Bis dahin sind drei 55-Stunden-Sperrungen notwendig.

Die erste 55-Std.-Teil-Sperrung ist aktuell vom 16. bis 18. August geplant (s. Baustellenticker, S. 1).

Nach derzeitiger Planung ist die nächste 55-Std.-Sperrung als Vollsperrung der A7 zwischen AS Schnelsen-Nord und dem AD HH-Nordwest von Freitag, 25. Oktober, 22 Uhr, bis Montag, 28. Oktober, 5 Uhr früh, geplant. Während der Sperrung wird die Oströhre des Schnelsener Lärmschutzdeckels in Betrieb genommen, so Florian Zettel, Sprecher vom zuständigen Baukonsortium Via Solutions Nord (VSN).

Die letzte 55-Std.-Sperrung soll als Vollsperrung von Freitag, 6. Dezember, 22 Uhr, bis Montag, 9. Dezember, 5 Uhr früh stattfinden. Das ist laut VSN-Sprecher Zettel notwendig, um beide Röhren des Schnelsen-Tunnels in Betrieb zu nehmen. ngo

 Info-Telefon und E-Mail für Anwohner
entlang der A7-Baustelle: Tel. 04191-2749115
oder kommunikation@vsn-a7.de

Comments are closed.