Kommt ein grüner
Bezirksamtsleiter?

Regiert künftig Grün-Schwarz in Eimsbüttel?

Archiv| Views: 271

Im Bezirk Eimsbüttel haben sich die Grünen bei der Bezirkswahl an die
Spitze gesetzt. Neben dem künftigen Koalitionspartner in der Bezirks-
versammlung stellt sich die Frage nach einem neuen Bezirksamtsleiter.

Kay Gätgens ist der aktuelle Bezirksamts-leiter von Eimsbüttel. Das könnte sich jetzt ändern Foto: ngo

Grünen-Politiker Ali Mir Agha will  in seiner Partei über die „Personalie Bezirksamtsleiter“ sprechen Foto: ngo

Die Bezirksversammlungswahlen am 26. Mai waren für die Hamburger Grünen ein voller Erfolg. In vier von sieben Bezirken haben die Grünen die SPD als stärkste Kraft abgelöst. Auch in Eimsbüttel geben die Grünen künftig den Ton an (s. Tabelle).

„Es bleibt dabei, die Bezirksamtsleitung ist eine politische Position und wir müssen liefern“, sagt Grünen Politiker Ali Mir Agha auf der Kreismitgliederversammlung der Eimsbütteler Grünen Mitte Juni. „Dementsprechend müssen wir auch über diese Personalie reden.“

Knack- und möglicher Streitpunkt mit dem bisherigen Koalitionspartner SPD: Bezirksamtschef Kay Gätgens, SPD-Mitglied, seit erst zwei Jahren im Amt wurde damals von den Grünen mitgewählt. Beim künftigen Koalitionspartner in der Bezirksversammlung zeigen sich die Grünen offen. So haben alle Kreismitglieder für Gespräche mit SPD und CDU gestimmt. Vor September wird mit keinen Ergebnissen gerechnet. Bis dahin bleibt auch die Frage nach einem neuen Bezirksamtsleiter weiter offen. ngo

Alle Infos und Zahlen rund um die Bezirksversammlungswahlen 2019:
www.wahlen-hamburg.de

 

 

Comments are closed.