Die Frohmestraße wird zwischen Meddenwarf und Vogt-Kock-Weg von Juni bis November zur Einbahnstraße in Richtung Innenstadt Foto: ngo

Die Frohmestraße wird von Juni bis November zur Einbahnstraße in Richtung Innenstadt Foto: ngo

Megabaustelle Frohme

Einbahnstraße und Vollsperrung

Archiv| Views: 2208

Im Zuge des A7-Ausbaus und des Lärmschutzdeckels in Schnelsen steht vor der Fertigstellung der A7-Röhre der Rückbau der Behelfsbrücke Frohmestraße an. Ende Juni gibt es die ersten Vollsperrungen. Parallel finden in der Frohmestraße Bauarbeiten statt.

Ende des Jahres soll der Autobahnverkehr durch den fertigen Schnelsen-Tunnel rollen und der Stadtverkehr über die neue Tunneldecke fahren. Für die Verkehrsumlegung muss die Behelfsbrücke Frohmestraße von Freitag, 28. Juni, 18 Uhr, bis Mittwoch, 3. Juli, 4 Uhr, gesperrt werden. In dieser Zeit ist die Wählingsallee ab Höhe Wählingsweg Richtung Frohmestraße ebenfalls gesperrt, teilt Florian Zettel, Sprecher vom Baukonsortium Via Solutions Nord (VSN), mit. Im Anschluss beginnt der Abbau der Behelfsbrücken bis Ende 2019.
Um Einschränkungen für Verkehrsteilnehmer und Anwohner zeitlich möglichst kurz zu halten, wird auch der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG) ab Mitte Juni in der Frohmestraße mit seinen Bauarbeiten starten. Geplant ist der barrierefreie Ausbau der Bushaltestellen „Frohmestraße Mitte“ und die Erneuerung der Kreuzung Frohmestraße/Wählingsallee.

Zur Vorbereitung der Bauflächen wird die Frohmestraße zwischen Meddenwarf und Vogt-Kock-Weg von Sonnabend, 29. Juni, bis Mittwoch, 3. Juli voll gesperrt und dann bis November als Einbahnstraße in Richtung Innenstadt eingerichtet. Zur Vorbereitung dieser Einbahnstraßenregelung ist der Vogt-Kock-Weg, Ecke Frohmestraße noch bis 3. Juli als Sackgasse eingerichtet (Zufahrt über Heidlohstraße).

Für die Fräs-, Asphalt- und Markierungsarbeiten sind vier bis fünf Tage Vollsperrung notwendig. Die genauen Termine will der zuständige LSBG rechtzeitig bekannt geben. Der Schleswiger Damm und die Heidlohstraße werden in dieser Zeit als Ausweichstrecke empfohlen. Fußgänger können die Frohmestraße aber durchgängig durchqueren.

Von den Bauarbeiten in der Frohmestraße sind auch zahlreiche Buslinien (5, 21, 183, 283, 284, 191, 195, 603) betroffen. Die Verkehrsbetriebe HVV und VHH informieren online über Umleitungsstrecken und Ersatzhaltestellen. ngo

 ♦ Infos für Anwohner entlang der A7-Baustelle: Tel. 04191-2749115 und kommunikation@vsn-a7.de. Buslinien von HVV und VHH: www.hvv.de und vhhbus.de

Die Bauabschnitte will die LSBG wie folgt gliedern:
– Vorbereitung (bis Ende Juni): Anpassung Bordstein Frohmestr./Wählingsallee
– Bauabschnitt 1 (29.6.- 3.7.): Vollsperrung für das Fräsen der Fahrbahn
– Bauabschnitt 2 (Juli- August): Frohmestr.Nord
– Bauabschnitt 3 (August-September): Frohmestr. Süd
– Bauabschnitt 4 (bis Ende September): Wählingsallee Süd
– Bauabschnitt 5 (Ende September – Mitte Oktober): Wählingsallee Nord
– Bauabschnitt 6 (Mitte Oktober – Mitte November): Profilausgleich, Asphaltdeckschicht
– Bauabschnitt 7 (Mitte November): Vollsperrung für ca. zwei Tage, endgültige Fahrbahnmarkierung
– Bauphasen 1 und 7 erfolgen unter Vollsperrung. Für die Bauabschnitte 2 bis 6 gilt die Einbahnstraßenregelung Richtung Innenstadt
Alle Angaben unter Vorbehalt und Gewähr

Comments are closed.