Gut besucht ist die Wahldienststelle im ehemaligen Ortsamt Garstedter Weg 13 besonders an WochenmarkttagenFoto: bk

Gut besucht ist die Wahldienststelle im ehemaligen Ortsamt Garstedter Weg 13 besonders an WochenmarkttagenFoto: bk

Einfach jetzt schon wählen

In der Wahldienststelle

Archiv| Views: 526

Für die am 26. Mai stattfindenden Europa- und Bezirkswahlen kann schon jetzt per Briefwahl abgestimmt werden – auch in der Wahldienststelle am Garstedter Weg.

Besonders gut besucht ist sie an den Wochenmarkttagen. Gut zwei Monate lang sind hier elf Mitarbeiter tätig und kümmern sich um die Belange der Wählerinnen und Wähler aus Niendorf, Lokstedt und Schnelsen. Bezirkssprecher Kay Becker: „Eingesetzt werden vor allem Mitarbeitende des Bezirksamtes sowie externe Kräfte, die bereits bei vergangenen Wahlen mitgearbeitet haben.“
Die beiden bezirklichen Wahldienststellen am Grindelberg und im Garstedter Weg bearbeiten die Briefwahlanträge, prüfen Wahlberechtigungen, drucken Wahlscheine und stellen die Briefwahlunterlagen für den Versand zusammen. Hier kann sich auch melden, wer keine Wahlbenachrichtigung erhalten hat, zum Beispiel, wenn man vergessen hat, nach einem Umzug ein Namensschild am Briefkasten zu befestigen. In solchen Fällen wird im ehemaligen Ortsamt das Wählerverzeichnis mit dem Melderegister abgeglichen.
Wer nicht am 26. Mai in seinem Wahllokal vor Ort wählen kann oder will, verfügt über drei Alternativen: Briefwahl per Post, Briefwahl in der Wahldienststelle Garstedter Weg 13 oder Wahl am 26. Mai in einem anderen Wahllokal des eigenen Wahlkreises. Auch für die letztere Variante ist ein sogenannter Wahlschein erforderlich. Die Wahlbenachrichtigung, die alle Wahlberechtigten automatisch per Post bekommen, reicht hierfür nicht aus.
Die Wahldienststelle Garstedter Weg 13 ist montags bis donnerstags von 8 bis 16 Uhr und freitags bis 14 Uhr geöffnet (am 24. Mai bis 18 Uhr). Sonderöffnungszeiten: Sonnabend, 25. Mai bis 12 Uhr ausschließlich für Ersatz nicht zugegangener Unterlagen; Sonntag, 26. Mai bis 15 Uhr ausschließlich bei plötzlicher Erkrankung (mit Nachweis). bk

Tessa Trzeciok ist eine der kompetenten Mitarbeiterinnen in der WahldienststelleFoto: bk

Tessa Trzeciok ist eine der kompetenten Mitarbeiterinnen in der WahldienststelleFoto: bk

Wie beantrage ich Briefwahl?
Per Post: Formular für Briefwahlantrag ausfüllen, Briefmarke drauf, abschicken. Online (bis 21. Mai): www.hamburg.de/briefwahl.
Persönlich: in der Wahldienststelle – Personalausweis oder Reisepass nicht vergessen!
Sollten per Post oder online beantragte Briefwahlunterlagen nach einer Woche immer noch nicht eingetrudelt sein, hilft ein Gang in die Wahldienststelle, wo neue Unterlagen ausgestellt werden.

Neue Wahllokale
Wer bisher in Lokstedt im Lycée Français gewählt hat, muss nun ins Landesinstitut für Lehrerbildung – an derselben Adresse: Hartsprung 23. Ersatz für das Wahllokal in der Produktionsschule im Eidelstedter Weg wird das Bürgerhaus Lenzsiedlung (Julius-Vosseler-Straße 193).bk

Termine zur Wahl

Infostände
SPD: Ernst Christian Schütt, Sa., 11.5., 10 bis 12 Uhr, Grelckstr./Post, Lokstedt; Ines Schwarzarius und Marc Schemmel, Sa., 11.5., 10 bis 12 Uhr, Tibarg, Niendorf; Niels Annen (MdB, Staatsminister Auswärtiges Amt), Sa., 11.5., 10 bis 11 Uhr, Frohmestr./Glißmannweg, Schnelsen; Koorosh Armi, Sa., 11.5., 11 bis 13 Uhr, Frohmestraße/Glißmannweg, Schnelsen

CDU: Andreas Stonus und Carsten Ovens (bis 11 Uhr), Sa., 11.5., 10 bis 12 Uhr, Grelckstr./Rewe, Lokstedt; Rüdiger Kuhn und Carsten Ovens (ab 11 Uhr), Sa., 11.5., 11 bis 13 Uhr, Tibarg Mitte, Niendorf; Silke Seif, Sa., 11.5., 10 bis 12 Uhr, Frohmestr./Glißmannweg, Schnelsen

Grüne: Lisa Kern, Sa., 11.5., 10 bis 12 Uhr, Stresemannallee/Edeka, Lokstedt; Sina Demirhan, Sa., 11.5., 10 bis 14 Uhr, Tibarg, Niendorf; Lynne Hunter und Ali Mir Agha, Sa., 11.5., 10 bis 12 Uhr, Frohmestr./Budni, Schnelsen
FDP: Sa., 11.5., 10 bis 14 Uhr, Tibarg 17-21, Niendorf ngo

Infos zur Wahl
Verwählt? Keine Panik! Wer sich bei der Stimmabgabe am Wahltag in der Kabine versehentlich „verkreuzt“, sollte einfach seinen Wahlzettel zerreißen und sich an den Wahlvorstand wenden. Dann gibt es einen neuen Stimmzettel.

Comments are closed.