Hoffen auf baldige Modernisierung des Gerätehauses: die Freiwillige Feuerwehr Niendorf Foto: FF Niendorf

Hoffen auf baldige Modernisierung des Gerätehauses: die Freiwillige Feuerwehr Niendorf Foto: FF Niendorf

Hier dringend modernisieren

NIENDORFS FEUERWEHRGERÄTEHAUS ist in die Jahre gekommen und nicht mehr zeitgemäß

Archiv, Niendorf| Views: 1469

Um den heutigen Anforderungen gerecht zu werden, ist eine grundlegende Modernisierung des in die Jahre gekommenen Gerätehauses der Niendorfer Feuerwehr notwendig.

Bereits seit 1979 gibt es das heutige Feuerwehrgerätehaus im Fuhlsbütteler Weg 5. Seitdem hat sich dort wenig verändert. Leider. Denn die Anforderungen an die Feuerwehrleute, die Technik und die Fahrzeuge haben sich seitdem grundlegend weiterentwickelt.

Die Aktiven hoffen deshalb zeitnah auf eine Modernisierung des Gebäudes und haben bereits ganz konkrete Vorstellungen. Zuallererst steht eine sogenannte Schwarz-Weiß-Trennung auf dem Plan. „Derzeit agieren wir mit 23 Personen auf begrenztem Raum“, so Wehrführer Tobias Höppner, „und wünschen uns eine räumliche Trennung von schmutziger Einsatz- und sauberer Alltagskleidung.

Auch Duschen wären sinnvoll.“ Seit vielen Jahren ziehen sich die Aktiven direkt hinter den Löschfahrzeugen um. Um das Unfallrisiko zu vermeiden, aber auch aus gesundheitlichen und hygienischen Aspekten sei diese Situation dringend änderungsbedürftig. So werden die Schadstoffausdünstungen, die nach Brandeinsätzen an der Schutzkleidung anhaften, bislang auf die saubere Kleidung übertragen.

Finanzierung zustimmen Aufgrund der hohen Luftfeuchtigkeit in der Fahrzeughalle gebe es zudem Probleme, die in nur begrenzter Anzahl vorhandene Einsatzkleidung zeitnah zu trocknen. „Uns ist bewusst, dass auch andere Hamburger Wehren vor ähnlichen Herausforderungen stehen“, so Höppner: „Dennoch hoffen wir sehr, dass die Stadt Hamburg hier zeitnah einer Finanzierung zur Modernisierung zustimmt.“   kh

Comments are closed.