Trainerin Heike Biebrach (li.), Jasmin Virdi und Lio Foto: mf

Trainerin Heike Biebrach (li.), Jasmin Virdi und Lio Foto: mf

Ein gemeinsames Abenteuer

HUSKY LIO wird von Trainerin Heike Biebrach zum Assistenzhund ausgebildet

Archiv, Niendorf| Views: 315

Husky Lio soll zum Assistenzhund werden, wünschte sich Jasmin Virdi (24) aus Niendorf. Zusammen mit Hundetrainerin Heike Biebrach hat sich die junge Rollstuhlfahrerin in das Abenteuer Ausbildung gestürzt.

„Als Assistenzhund steht ein Husky nicht an erster Stelle“, erklärt Heike Biebrach. Eine Hundetrainerin, die Jasmin Virdi zuerst kontaktierte, hatte bei ihrem Anliegen gleich abgewunken. Doch Jasmin Virdi hat gemäß ihrem Motto „man soll die Hoffnung nicht aufgeben“ weitergesucht – und Heike Biebrach von „Hund und Munter“ in Niendorf gefunden.

Die wollte es versuchen und freut sich über erste Erfolge mit dem dreijährigen Husky: „Lio ist aufgeschlossen und lernfreudig. Für ihn ist die Ausbildung toll, weil er jetzt eine Aufgabe hat.“ Zuerst stand das Laufen am Rollstuhl ohne zu ziehen auf dem Stundenplan. Für einen Zughund wie Lio, dessen Artgenossen Schlitten durch den Schnee ziehen, eine Herausforderung.

Bindung stärken Ein entscheidender Punkt ist der Bindungsaufbau zwischen Jasmin und Lio: „Das ist schwierig, wenn kein Körperkontakt möglich ist“, erklärt Heike Biebrach. Auf Kommando lernt Lio, seine eisblauen auf Jasmins samtbraune Augen zu richten. Auch hier ist das Trio schon weit gekommen: „Lio achtet anders auf mich und bleibt auf Kommando bei mir“, erzählt Jasmin, während sie gemeinsam mit Heike Biebrach und Lio das Apportieren ihres Touchpens übt.

Auch das Aufheben eines heruntergefallenen Handys, das Wegräumen seines Spielzeugs, das Geraderücken ihrer Füße und das Heranschieben eines Glases mit der Schnauze soll der Husky lernen. Lio schafft das! „Ich krieg das mit Lio hin!“ ist sich Jasmin Virdi sicher. Daran glaubt auch Heike Biebrach: „Man braucht Geduld. Für den Hund soll die Ausbildung wie ein Spiel aussehen.“ Mehr über Heike Biebrach gibt es auf ihrer Website www.hundundmunter.com.

MIRIAM FLÜß

 

Comments are closed.