Seit mehr als 40 Jahren sind die LiLaBe-Parties eine Hamburger Institution. Ab Februar 2020 steigen sie in Schnelsen Foto: LiLaBe

Seit mehr als 40 Jahren sind die LiLaBe-Parties eine Hamburger Institution. Ab Februar 2020 steigen sie in Schnelsen Foto: LiLaBe

LiLaBe in Schnelsen

Faschings-Sause zieht 2020 in die Messehallen

Archiv, Schnelsen| Views: 433

42 Jahre lang fand die wohl berühmteste Kostümparty Hamburgs in der Fachhochschule Bergedorf statt. Ab 2020 soll LiLaBe in der Messe  Hamburg Schnelsen steigen.

Die „Unvereinbarkeit mit der Gleichstellung der Frauen“ und „eine Beeinträchtigung der Studienbedingungen“ waren 2018 die Argumente, die der Sprecher der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW), Matthias Echterhagen, anführte und die für das Ende von LiLaBe in Bergedorf sorgten.

2018 und 2019 gab es die Faschingsparty dann – in kleinerer Form – am Hühnerposten. Jetzt hat LiLaBe-Erfinder und Geschäftsführer des Euracustic Veranstaltungsservice, Hans Herbert Böhrs, die Messehalle Schnelsen als neuen Veranstaltungsort für LiLaBe 2020 angekündigt. Am Sonnabend, 29. Februar 2020 soll die Faschingsparty steigen. Einzig das „Go“ der Behörde fehle noch.

Schnelsen ist zentraler als Bergedorf

„Ich hatte die Idee mit LiLaBe nach Schnelsen zu gehen schon vor 20 Jahren“, sagt Böhrs, der selbst in Lokstedt wohnt. „Damals gab es dort noch nicht die Möglichkeit zur Gastronomie und ohne Gastronomie lohnen sich für uns die ganzen Ausgaben nicht.“ Für Schnelsen spreche vor allem die Tatsache, dass der Stadtteil innerhalb Hamburgs liege, so der Veranstalter. Als LiLaBe noch in Bergedorf stattfand, habe es immer wieder mal Diskussionen um die Entfernung und die Erreichbarkeit gegeben. Schnelsen sei gut zu erreichen und außerdem „wird ein Shuttleservice vom Niendorfer Markt aus eingerichtet“, so Böhrs. Mit etwa 4000 Gästen an einem Abend rechnet der 77-Jährige. Ob vielleicht sogar noch ein zweiter Abend dazukommt, ist noch nicht geklärt.

Sehr froh und auch etwas stolz, diese Großveranstaltung in Schnelsen veranstalten zu können, ist auch die Messe Hamburg Schnelsen. Geschäftsführerin Steffi Kranawetter: „Wir freuen uns richtig und haben die Veranstaltung schon lange auf dem Zettel.“ Und: „Vielleicht stehen wir, also Schnelsen, dann doch noch mal etwas mehr in der Öffentlichkeit. Wir sind bereit.“

Das Programm soll so gut wie Bergedorf werden

Damit es den Gästen in Schnelsen so gut gefällt wie in Bergedorf, will Böhrs wieder für ein optimales Programm sorgen. Auf 3.600 Quadratmetern über zwei Etagen sollen sechs Bereiche („Floors“) eingerichtet werden. Für das Publikum im Alter von 18 bis 80 Jahren, so Böhrs, würden zwei Lifebühnen, diverse Dancefloors von Black-Music bis Oldies, ein Bayrischer Biergarten, Bull Riding, ein Fun Corner, Menstrip, Midnightshow oder Walking Acts bereitgestellt werden.

Ob LiLaBe dann in LilaSchne umbenannt wird, (das „BE“ stand für Bergedorf)  ist noch nicht bekannt.   cc

Kostümparty LiLaBe, Sa., 29.2.2020, Messe Hamburg Schnelsen, Modering 1A, Schnelsen, www.lilabe.de

Comments are closed.