Asbest-Alarm Das NDR-Bürohochaus in Lokstedt ist wegen Asbest-Funden komplett geschlossen. Ein Neubau wird immer wahrscheinlicher Foto: ngo

Asbest-Alarm Das NDR-Bürohochaus in Lokstedt ist wegen Asbest-Funden komplett geschlossen. Ein Neubau wird immer wahrscheinlicher Foto: ngo

Neubau ist wahrscheinlich

Nach weiteren Asbest-Funden im NDR-Hochhaus droht der Abriss

Archiv| Views: 248

Der NDR musste im November wegen Asbestfasern in zwei Büroräumen das „Haus 11“ in Lokstedt schließen und mehr als 300 Mitarbeiter umquartieren. Wegen weiterer Asbest- Funde droht eine mehrjährige Sanierung. Der Sender prüft nun sogar einen Neubau.

Aus der kurzfristigen Schließung und dem provisorischen Umzug der NDR-Mitarbeiter wird eine langfristige Maßnahme. Der Grund: Nicht nur im 14. Stockwerk wurde Asbest in der Raumluft nachgewiesen, sondern auch im 13. Stock und  im ersten Obergeschoss. Die Ergebnisse würden laut einer internen Mail überwiegend unterhalb kritischer Schwellenwerte liegen. In der 13. Etage seien an mehreren Stellen Blauasbest am Rohbau gefunden worden. Diese Giftstoff-Funde deuten darauf hin, dass „beim Bau des Hauses unsauber gearbeitet“ wurde, so die Info in der internen Mail.

Auf Grund der neuen Ergebnisse erwägt die Geschäftsleitung jetzt einen Neubau. Sowohl eine Kernsanierung als auch ein möglicher Neubau würden drei bis vier Jahren dauern.

NDR-Intendant Lutz Marmor sagte: „Nunmehr ist klar: Für eine vollständige Sanierung werden wir deutlich länger brauchen als zunächst angenommen. Vor diesem Hintergrund werden wir sorgfältig prüfen, ob womöglich ein Neubau die günstigere Variante ist.“

Die Kosten für den Neubau, der auf vorhandenen Parkplatzflächen gebaut werden könnte, sollen bei 30 Millionen Euro liegen, erfuhren die Mitarbeiter am Dienstag vergangener Woche auf einer Informationsveranstaltung. Allerdings sei bereits viel Geld in die Sanierung gesteckt worden, etwa in die Fahrstuhlschächte.

„Ein zweiter Sachverständiger wird zur Begutachtung beauftragt, um am Ende zu einer fundierten Entscheidung bis Mitte Januar 2019 in der Direktorensitzung zu kommen,“ so die Mitarbeiter-Info. ngo

 Asbest im Film

Die NDR-Reportage „Asbest: Altes Gift – neue Kranke“ zeigt die Gefahr, die von Asbest ausgeht: Kurz-URL bit.ly/2r28mLp

Comments are closed.