Die Glücksstern-Organisatorinnen Silke Sanne, Sabrina Heiland, Nicola Tinner und Simona Hintze (v.li.n.re.) Foto: kh

Die Glücksstern-Organisatorinnen Silke Sanne, Sabrina Heiland, Nicola Tinner und Simona Hintze (v.li.n.re.) Foto: kh

Noch mehr Geschenke für Kinder

Die große Weihnachtspäckchen-Aktion in Niendorf hat schon wieder ihren Rekord gebrochen

Archiv| Views: 133

Über 1500 bunte, schön und liebevoll verpackte Geschenke bereiten auch in diesem Jahr Kindern aus sozial benachteiligten Familien eine riesige Weihnachtsfreude.

Viele fleißige Hände, gut 350 Rollen Geschenkpapier und mindestens 750 Meter Geschenkband waren nötig, um die insgesamt 1550 Geschenke an zwei langen Abenden einzupacken. „Wir sind begeistert von der Unterstützung der freiwilligen Helferinnen und natürlich der vielen Spender“, freut sich Silke Sanne, Gründerin des Vereins Glücksstern als Initiator der alljährlichen Weihnachtspäckchen-Aktion zugunsten sozial benachteiligter Kinder.

Es wächst und wächst

Was klein mit 20 Geschenken anfing, ist von Jahr zu Jahr stetig mehr geworden. „Dabei sagen wir jedes Mal, dass unsere Kapazitäten jetzt erreicht sind“, schmunzelt Mitorganisatorin Simona Hintze. Aber da die Nachfrage so groß sei und schließlich niemand enttäuscht werden solle, wurde auch die diesjährige stattliche und bislang größte Anzahl bewältigt.  Der immense logistische Aufwand beginnt bereits beim Organisieren und Beschaffen der Geschenke.  Dabei biete unter anderem das Spielwarengeschäft Hartfelder  „in vielerlei Hinsicht eine große Hilfe“, freuen sich die Organisatorinnen.

Eindrucksvoll Die 1550 eingepackten Geschenke müssen noch an die sozialen Einrichtungen verteilt werden Foto: kh

Eindrucksvoll Die 1550 eingepackten Geschenke müssen noch an die sozialen Einrichtungen verteilt werden Foto: kh

Nach dem Einpacken geht es dann an das Verteilen – teils werden die Geschenke aus dem Haus der Jugend Niendorf, das seine Räume für die Aktion zur Verfügung stellt, abgeholt, teils werden sie von den Vereinsmitgliedern selbst zu den sozialen Einrichtungen im Stadtteil und in der Umgebung gebracht. Neben ProNieNo, Dolle Deerns und dem Spielhaus Wagrierweg erhalten unter anderem auch das Kinderschutzhaus Elmshorn und das Kinderheim in Bliestorf ihre „bestellten“ Geschenke. Freuen können sich die Mädchen und Jungen aller Altersgruppen über Kuscheltiere und Holzpuzzle, über Schmuckkästchen, Sticker- und Malhefte sowie über Rucksäcke, Soft- und Fußbälle. Zusätzlich war es auch dieses Mal wieder möglich, rund 170 Einzelwünsche zu erfüllen. kh

Hier spenden

Für seine Projekte, neben der Weihnachtspäckchen- auch die Schultüten-Aktion, ist der Verein Glücksstern auf Spenden angewiesen: „Wir freuen uns über jede kleine und große Spende, die wir von Privatpersonen, Firmen sowie auch von Stiftungen erhalten“, so Silke Sanne.

Spendenkonto: Verein Glücksstern, Bank: Hamburger Sparkasse, IBAN: DE35200505501216169688, BIC: HASPDEHHXXX, www.glücksstern-ev.de

Außerdem wird ein Lagerraum gesucht. Wer räumliche Kapazitäten in und um Niendorf mit einem ebenerdigen, trockenen Raum von etwa 20 bis 30 Quadratmeter Größe zur Verfügung stellen kann, meldet sich gerne per E-Mail (glueckssternev@t-online.de) oder telefonisch unter 555 997 72.

Comments are closed.