Leihräder Das neue StadtRad hat einen tieferen Einstieg Foto: FHH

Leihräder Das neue StadtRad hat einen tieferen Einstieg Foto: FHH

Neue StadtRäder

Bürgermeister stellt neue Modelle vor

Archiv| Views: 94

Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher hat das neue StadtRad vorgestellt, das ab Februar 2019 das alte Modell ersetzen wird.

Die neuen Leihräder der Stadt versprechen durch höhere Lenker und einen niedrigen Einstieg mehr Komfort. Das Display sitzt künftig am Lenker und nicht mehr am Hinterrad und es gibt ein neues Schloss.

Mit dem Austausch werden aber auch die Ausleihkosten steigen. So wird zukünftig jährlich eine Grundgebühr von fünf Euro fällig, die genauen Tarife will StadtRad Hamburg demnächst bekannt geben. Die erste halbe Stunde soll weiterhin kostenlos bleiben.

Für den Austausch der Radflotte wird das Leihsystem im Januar komplett außer Betrieb sein. Die Zahl der 2500 Räder soll bald auf 4500 steigen, auch die Anzahl der Leihstationen soll von 200 auf 350 erhöht werden. Erstmals wird es auch E-Leih- Lastenräder geben.

Mit seiner Radverkehrsstrategie wolle der Senat den Bürgern eine komfortable und sichere Teilnahme am Radverkehr ermöglichen, so Bürgermeister Peter Tschentscher, der auf der jährlichen „Fahrradwerkstatt“ die neuen Fahrräder vorstellte. Der Senat will den Anteil des Radverkehrs am Verkehrsaufkommen in den nächsten Jahren von 15 Prozent auf 25 Prozent steigern.

Tschentscher kündigte deshalb den weiteren Ausbau des Radwege–­ und Veloroutennetzes an. Er wies darauf hin, dass seit 2011 mehr als 200 Kilometer neue Radwege fertiggestellt worden seien. „Wir sind auf dem Weg zu einer fahrradfreundlichen Stadt.“ ngo

Comments are closed.