Durchstarten in der Hamburg-Liga Einheitliche Anzüge und Trikots fördern den Zusammenhalt der B-Jugend Handball-Mädels beim NTSV. Im Bild: Sponsor Klaus Unterberger (li.) und Trainer Ulf Feuerstein (re.) Foto: NTSV

Durchstarten in der Hamburg-Liga Einheitliche Anzüge und Trikots fördern den Zusammenhalt der B-Jugend Handball-Mädels beim NTSV. Im Bild: Sponsor Klaus Unterberger (li.) und Trainer Ulf Feuerstein (re.) Foto: NTSV

Die Handball B-Mädels sind ganz vorn dabei

Neue Mitspielerinnen sind beim Niendorfer TSV herzlich willkommen um in der Hamburg-Liga richtig durchzustarten

Archiv| Views: 112

Seit Sommer 2015 trainiert Ulf Feuerstein die weibliche B-Handballjugend des NTSV. Da seinerzeit ein Trainerwechsel anstand, jedoch für die damalige D-Jugend auf die Schnelle kein Nachfolger zu bekommen war, sprang der Vater eines der Mädchen kurzerhand ein. Seit 2016 unterstützt von Nils Kempken als Co-Trainer.

 

Zusammen blickt das Trainer-Gespann auf eine äußerst erfolgreiche Entwicklung zurück: Im Laufe der Zeit ist der Kader von damals neun Spielerinnen auf zwischenzeitlich 17 angewachsen. Aktuell besteht die Mannschaft aus 14 Mädchen und spielt als jüngerer Jahrgang in der Landesliga Hamburg, der zweithöchsten Hamburger Spielklasse. „Bedingt durch unsere Erfolge wurden wir in der vergangenen Saison in die höchste Hamburger Spielklasse, die Hamburg-Liga, hochgezogen“ erklärt Feuerstein. „Zwar war diese Liga für uns doch eher ein etwas zu großer Schuh, dennoch konnten wir uns gegen die Hälfte der dortigen Teams gut behaupten.“

Für den professionellen Look der Mädels sorgt unter anderem Klaus Unterberger, Inhaber des L-T-Z (Lotto-Tabakwaren-Zeitschriften) im Einkaufszentrum Niendorf Nord, der bereits letzte Saison einen Satz Trikots und Hosen gesponsert hatte. „Wenn ihr damit aufsteigt, lasse ich auch einen Trainingsanzug springen“, hatte er damals versprochen und sein  Versprechen nun mehr als gehalten. Nach der „Zwangsbeförderung“ kam zum versprochenen Trainingsanzug auch noch ein doppelter Satz neuer Trikots und Hosen dazu.

Aktuell arbeitet die Mannschaft daran, im nächsten Jahr wieder zu den Top-Mannschaften in Hamburg zu gehören. Die jetzige Saison als „jüngerer Jahrgang“ diene laut Feuerstein in erster Linie dazu, sich an die etwas mehr körperbetonte Spielart im B-Jugendbereich zu gewöhnen. Gesucht wird weitere Verstärkung für die Mannschaft (Jahrgang 2003). Einfach mal vorbeikommen in der neuen Sachsenweg-Sporthalle und  mitmachen (mittwochs von 19 bis 20 Uhr, donnerstags von 19.30 bis 20.30 Uhr). ap

Comments are closed.