Baumschutz Am König-Heinrich-Weg wurden bereits Bäume gefällt, weil die Wurzeln den Gehweg stark beschädigt hatten und es drohen weitere Fällungen. Das Bezirksamt soll Ersatzpflanzungen vornehmen Foto: ngo

Baumschutz Am König-Heinrich-Weg wurden bereits Bäume gefällt, weil die Wurzeln den Gehweg stark beschädigt hatten und es drohen weitere Fällungen. Das Bezirksamt soll Ersatzpflanzungen vornehmen Foto: ngo

Baumschutz in Niendorf

Politiker fordern Nachpflanzungen am König-Heinrich-Weg

Archiv| Views: 116

Bereits im Februar sorgte die Ankündigung von Baumfällungen im Niendorfer König-Heinrich- Weg für heftige Diskussionen im Lokstedter Regionalausschuss.

Wie berichtet sollten fünf Bäume gefällt werden, um die Verkehrssicherheit der Fußgänger zu gewährleisten. Grund: die Wurzeln der betroffenen Bäume haben den Gehweg stark beschädigt. Es sind Stolperfallen entstanden – gefährlich besonders für ältere Fußgänger. Damit der Gehweg stolperfrei bleibt, könnten weitere Bäume in der Straße betroffen sein, so die Einschätzung vom Eimsbütteler Fachamt Management des öffentlichen Raumes (MR).

Aus diesem Grund fordern die Kommunalpolitiker den Bezirksamtsleiter auf, dass ein MR-Mitarbeiter im Ausschuss Auskunft über die vorhandenen Baum- arten und die Zahl der noch geplanten Baumfällungen gibt. Zudem soll das Bezirksamt Ersatzpflanzungen zeitnah vornehmen und ein Konzept für einen nachhaltigen Baumbestand im König- Heinrich-Weg vorstellen. ngo

Comments are closed.