Lärmschutzdeckel Am vergangenen Sonnabend wurde das erste Decken-Element der Schnelsener Oströhre betoniert (Blick von Fußgängerbrücke Frohmestraße) Foto: ngo

Lärmschutzdeckel Am vergangenen Sonnabend wurde das erste Decken-Element der Schnelsener Oströhre betoniert (Blick von Fußgängerbrücke Frohmestraße) Foto: ngo

Oströhre wird überdeckelt

Der Bau des Autobahntunnels in Schnelsen kommt weiter voran

Archiv| Views: 176

Die Arbeiten am A7-Lärmschutzdeckel in Schnelsen schreiten voran. Am Wochenende wurde das erste Decken-Element der noch offenen Oströhre hergestellt.

Am vergangenen Sonnabend wurde das erste Deckel-Element der Oströhre betoniert. Damit sei nach der Freigabe der Weströhre für den A7-Verkehr im Juni ein weiterer „Meilenstein“ des Tunnelprojektes erreicht, so Florian Zettel, Sprecher vom Baukonsortium Via Solutions Nord (VSN).

Für die Oströhre müssen insgesamt 42 Decken-Elemente hergestellt werden, um die 550 Meter lange Tunnelröhre komplett zu verschließen. Für die Seitenwand der Tunnelröhre, durch die später der Verkehr in Richtung Flensburg laufen wird, stehen bereits 19 von 42 Seitenelementen, teilt der VSN-Sprecher mit.

„Unter Wasser“-Arbeit

Dafür mussten zuvor auf der Ostseite 258 Betonpfähle eingebracht werden. Diese wurden in den vergangenen Monaten „unter Wasser“ in einem besonderen Verfahren (Kontraktorverfahren) betoniert. „Aufgrund der hohen Grundwasserstände in Verbindung mit durchlässigen Böden wird der Pfahl über die komplette Länge unter Wasser betoniert,“ erklärt VSN-Sprecher Zettel. Bei diesem Verfahren erreiche der erste Meter Pfahl nicht die notwendige Betonfestigkeit. „Deswegen wird jeder unter Wasser betonierte Pfahl gemäß Vorschriften um etwa einen Meter zurückgestemmt (s. Fotos), um zielsicher ,sauberen’ Beton im Anschluss an das Bauwerk zu haben,“ erklärt VSN-Sprecher Zettel die Arbeiten der vergangenen Wochen.

Sechsspurig ab 2019

Die Bauarbeiten am Rohbau der Oströhre sollen nach derzeitiger Planung im März 2019 abgeschlossen sein. Im Anschluss ist der Einbau der technischen Innenausstattung der überdeckelten Oströhre geplant. Bislang rechnet VSN damit, dass der gesamte Tunnel in der zweiten Jahreshälfte 2019 fertiggestellt sein wird und der Autobahnverkehr dann auf insgesamt sechs Spuren durch die Ost- und Weströhre läuft. ngo

Comments are closed.