In den Neubau werden die Funktionsräume der dort beheimateten Tennis- und Fußballabteilungen sowie eine Bewegungskita für 120 Kinder integriert. Außerdem entstehen eine Kindersporthalle, eine Einfeldhalle, ein Fitness-Studio, vier multifunktionale Gymnastikräume und ein Wellness-Bereich mit Dachgarten Foto: ETV

In den Neubau werden die Funktionsräume der dort beheimateten Tennis- und Fußballabteilungen sowie eine Bewegungskita für 120 Kinder integriert. Außerdem entstehen eine Kindersporthalle, eine Einfeldhalle, ein Fitness-Studio, vier multifunktionale Gymnastikräume und ein Wellness-Bereich mit Dachgarten Foto: ETV

Baugenehmigung für das ETV Sportzentrum

Spatenstich für Herbst 2019 angekündigt

Archiv| Views: 155

Auf der diesjährigen Delegiertenversammlung des Eimsbütteler Turnverbands (ETV) genehmigten 110 Delegierte den vom Vorstand vorgelegten Jahresabschluss für 2017 und den Haushaltsplan für 2019 einstimmig. 2017 verzeichnete der ETV bei einem Umsatz von rund 5,8 Millionen Euro einen Überschuss von 384 000 Euro.

Die Überschüsse gehen in die zweckgebundenen Rücklagen des ETV, mit denen der Neubau des neuen multifunktionalen Sportzentrums am Lokstedter Steindamm finanziert werden soll. Spatenstich für das „ETV Sportzentrum Hoheluft“ soll im Herbst 2019 sein. Die Baugenehmigung für das Projekt liegt vor. Der ETV-Vorsitzende Frank Fechner dazu: „Das neue Sportzentrum Hoheluft wird ein Meilenstein in der Sport- und Vereinsentwicklung für Hamburg sein. Der ETV ist fit für die Zukunft.“

Die Bezirksversammlungen von Hamburg-Nord und Eimsbüttel fördern das Projekt mit Sondermitteln von jeweils 200.000 Euro.

„Der ETV schafft mit diesem modernen Neubau eine wichtige Infrastruktur für die Menschen in den wachsenden Stadtteilen Lokstedt, Eppendorf und Hoheluft und eine bessere Kitaversorgung für Familien“, lobte die designierte Bezirksamtsleiterin für Hamburg- Nord, Yvonne Nische. ap

Comments are closed.