Ende der 1950er Jahre hatte das Gebäude noch ein Obergeschoss Foto: Forum Kollau

Ende der 1950er Jahre hatte das Gebäude noch ein Obergeschoss Foto: Forum Kollau

Von der Schule zum Künstlerhaus

Tag der Hamburger Geschichtswerkstätten

Archiv| Views: 203

Zum Tag der Hamburger Geschichtswerkstätten am Sonntag, 14. Oktober, lädt der Geschichtsverein Forum Kollau zu einer Führung mit Vortrag durch das Künstlerhaus Sootbörn in Niendorf ein. 

Das heutige Künstlerhaus wurde 1927 nach Plänen der renommierten Bauhaus-Architekten Ernst und Wilhelm Langloh als Schule errichtet. Im Niendorfer Gemeinderat kam  das Gebäude der Architekten für neues Bauen als „viereckiger, neumodischer Glaskasten“ gar nicht gut an. Aber aus dem Glaskasten wurde eine beliebte und traditionsreiche Schule. Seit 1992 wird das Gebäude, dessen oberes Stockwerk für die Flughafenerweiterung gekappt werden musste, als Künstlerhaus genutzt.

Am Sonntag, 14. Oktober, um 14 Uhr berichten Zeitzeugen und Künstler über die wechselhafte Geschichte des Gebäudes. Das Forum Kollau würde sich besonders über die Teilnahme ehemaliger Schüler freuen, die Fotos von damals mitbringen.  Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen. mf

Führung Künstlerhaus Sootbörn, So., 14.10., 14 Uhr, Sootbörn 22, Niendorf, Eintritt frei

Comments are closed.