Am Hagendeel ist zurzeit der Vorplatz mit überdachtem Fahrradständer in Arbeit

Am Hagendeel ist zurzeit der Vorplatz mit überdachtem Fahrradständer in Arbeit

Hochbahn-Bauarbeiten erneut nicht im Zeitplan

U-Bahnstationen werden später fertig als geplant

Archiv| Views: 494

Einer der Aufzüge ist in Betrieb, aber die Fertigstellung der U2-Haltestelle Joachim- Mähl- Straße zum Termin Ende 2018 ist jetzt unsicher.

Das teilte die Hamburger Hochbahn dem Niendorfer Wochenblatt auf Anfrage mit. Pressereferentin Julia Willms berichtete, dass es bei den Arbeiten am Aufzug Richtung Niendorf-Nord leichte Verzögerungen gebe, „weil Lieferschwierigkeiten beim Aufzugsbauer auftraten.“ Im Anschluss an die Arbeiten am Aufzug sollen in diesem Bereich noch umfassende Straßenbauarbeiten erfolgen.

Die Aufzüge am Hagendeel stehen schon und sollen im Dezember in Betrieb gehen. Links die neue Bike- and-Ride-Station

Die Aufzüge am Hagendeel stehen schon und sollen im Dezember in Betrieb gehen. Links die neue Bike- and-Ride-Station

Diese sind witterungsabhängig und lassen sich daher zeitlich nicht vorhersehen. Ursprünglich sollte die gesamte Station, an der seit April 2016 gebaut wird, im Sommer 2018 fertiggestellt sein. Zuletzt hatte ein hoher Grundwasserspiegel die Tiefbauarbeiten behindert. Die Bahnsteige sind mittlerweile erhöht und ermöglichen niveaugleiches Ein- und Aussteigen. Außerdem wurden für Sehbehinderte Leitsysteme eingebaut.

Einer funktioniert Der Aufzug stadteinwärts ist an der Station Joachim-Mähl-Straße schon in Betrieb. Ob die gesamte Baumaßnahme 2018 noch fertig wird, ist unsicher Foto:s bk

Einer funktioniert Der Aufzug stadteinwärts ist an der Station Joachim-Mähl-Straße schon in Betrieb. Ob die gesamte Baumaßnahme 2018 noch fertig wird, ist unsicher Foto:s bk

In Lokstedt wird die U-Bahnstation Hagendeel nun nach Angaben der Hochbahn im Dezember 2018 fertig. Auch hier läuft der barrierefreie Umbau. Gebaut werden sollte eigentlich bis Herbst 2017, aber dann war es im Baustellenbereich zu einer Leckage gekommen (das Wochenblatt berichtete). Beide Bahnstationen waren in den 80er-Jahren ohne Aufzüge oder Rolltreppen gebaut worden. Die Hochbahn plant für das Jahr 2025 fast im gesamten U-Bahnnetz Barrierefreiheit.

Eingeschränkter Betrieb

Noch bis einschließlich Montag, 15. Oktober (Betriebsschluss) behindern die Bauarbeiten an der Station Joachim- Mähl-Straße den U-Bahnverkehr. Zwischen Niendorf-Nord und Niendorf Markt wird der Takt ausgedünnt, und die Züge der U2 fahren zu geänderten Zeiten. In Niendorf Markt muss umgestiegen werden.  bk

Comments are closed.