Freuen sich auf Verstärkung: Die Beach-Handballerinnen vom GW Eimsbüttel Foto: mf

Freuen sich auf Verstärkung: Die Beach-Handballerinnen vom GW Eimsbüttel Foto: mf

Ball in der Hand, Sand an den Füßen

Die Beach-Handballerinnen von Grün-Weiß Eimsbüttel trainieren mit echtem Strand-Feeling

Archiv| Views: 180

Vor der Kulisse der Lenzsiedlung kommt immer dienstags um 19 Uhr Urlaubsstimmung auf, wenn die Beach-Handballerinnen des GW Eimsbüttel sich zum Training treffen.

 

„Beach-Handball kann jeder spielen, der fangen und werfen kann“, erklärt Ralf Meiburg, der  die sandige Handball-Variante seit zehn Jahren trainiert. Der Lokstedter ist ein echtes Urgestein beim Eimsbütteler Verein und kennt sich mit dem Ballsport bestens aus. Seit 1981 betreut er die Damenhandballerinnen. Jeden Dienstag ab 19 Uhr, wenn die Temperaturen im Laufe des Tages die 20-Grad-Marke geknackt haben und es zuvor nicht drei Tage durchgeregnet hat, wird auf dem Beach Volleyball-Feld in der Julius-Vosseler-Straße 195 ein 27 mal neun Meter großes Feld abgezirkelt.

Wilde Variante

Caro vom GW Eimsbüttel spielt seit ihrem elften Lebensjahr Handball, vor einem Jahr hat sie auch Beach-Handball für sich entdeckt: „Im Sand ist alles unkontrollierter. In der Halle konzentriert sich das Spiel meistens nur auf einige wenige. Beach-Handball ist wilder, nicht so geplant und lockerer.“ Aber auch anstrengender sei die Variante im Sand. Caro gefällt das: „Man kommt richtig ins Schwitzen und powert sich aus.“

Die Regeln unterscheiden sich in vielen Punkten vom Hallen-Handball. So wird jeweils zehn Minuten pro Halbzeit mit einem leichten Kunststoffball gespielt und es zählen nicht Tore sondern Punkte. Ein Team muss beide Halbzeiten für sich gewinnen. Im Unterschied zum körperbetonten Hallenspiel ist die Beach-Variante fast kontaktlos. Auch Wettkämpfe werden ausgetragen, aber „der Spaß steht im Vordergrund“, betont Trainer Meiburg.  „Ideal sind acht Spielerinnen pro Mannschaft.“

Neuzugänge willkommen

Da diese Anzahl nicht immer erreicht wird, wünschen der Trainer und seine Spielerinnen sich Verstärkung. Handball- Kenntnisse sind keine Voraussetzung, auch eine Altersbeschränkung gibt es nicht. Interessentinnen können einfach dienstags um 19 Uhr zum Spielfeld des GW Eimsbüttel kommen. Mitzubringen sind kurze Hosen, ein Shirt und gute Laune. Gespielt wird barfuß im Sand. mf

 

Beach-Handball, immer di., 19 Uhr, GW Eimsbüttel, Julius- Vosseler- Straße 195, Lokstedt, weitere Informationen auf www.gweimsbuettel.de/handball/

Comments are closed.