Serviceoffensive Das Kundenzentrum Lokstedt auf dem Tibarg wird ab 2019 seine Öffnungszeiten ausweiten Foto: ngo

Serviceoffensive Das Kundenzentrum Lokstedt auf dem Tibarg wird ab 2019 seine Öffnungszeiten ausweiten Foto: ngo

Kürzere Wartezeiten

Kundenzentren meisterten den Ansturm auf die Reisepässe gut

Archiv| Views: 111

Auf den diesjährigen Ansturm vor Beginn der Sommerferien waren die Hamburger Kundenzentren gut vorbereitet, sagt Claas Ricker von der Hamburger Finanzbehörde. So mussten  Kunden in der Regel acht Tage auf einen Termin warten, 2017 waren es noch 16 Tage. Im Kundenzentrum Lokstedt auf dem Tibarg betrug die durchschnittliche Wartezeit auf einen Termin sogar nur sechs Tage, bilanziert Ricker.

 

Als Gründe nennt der Behördensprecher längere Öffnungszeiten bei den sieben Kernkundenzentren, wie etwa das Kundenzentrum am Grindelberg und eine bessere Personaldecke.

Seit kurzem sind auch mobile Teams im Einsatz, um an mehreren Standorten den Service sicherzustellen. Die Einsatzorte der mobilen Teams können über den telefonischen Hamburg-Service 115 abgefragt werden.

Die „Serviceoffensive“ soll 2019 auch in Niendorf fortgesetzt werden. Um den Kundenansturm zu meistern, hatte das Kundenzentrum am Tibarg im Juni und Anfang Juli auch freitags geöffnet. Im Regelfall ist das Kundenzentrum am Freitag geschlossen.  Die Öffnungszeiten in Niendorf sollen 2019 ausgeweitet werden. Geplant ist die Umstellung von 30- auf den 60-Stunden-Betrieb. Dann können Kunden Montag bis Freitag von 7 bis 19 Uhr Ausweise beantragen und weitere Dienstleistungen in Anspruch nehmen.

Derzeit kümmern sich im Kundenzentrum Lokstedt 13 Mitarbeiter um die Anliegen der Kunden. Mit Umstellung auf den 60-Stunden-Betrieb werden es mehr, so Ricker. Zudem ist auch in Lokstedt der Einsatz von modernen Biometriestationen geplant. ngo

 

Kundenzentrum Lokstedt, Garstedter Weg 11, Niendorf, Tel. 428014600. Mo. 8-16 Uhr, Di. 7-14 Uhr, Mi. 8-14 Uhr, Do. 9-18 Uhr, Fr. geschlossen

Comments are closed.