Dialog Der Eimsbütteler Bezirksamtsleiter Kay Gätgens (Mitte) im Gespräch mit Bürgern Foto: privat

Dialog Der Eimsbütteler Bezirksamtsleiter Kay Gätgens (Mitte) im Gespräch mit Bürgern Foto: privat

Neue Ideen für Niendorf

Bürger machen sich im Workshop Gedanken über die Zukunft ihres Stadtteils

Archiv| Views: 149

Niendorfer haben mit SPD-Politikern und dem Eimsbütteler Bezirksamtsleiter Kay Gätgens über Zukunftspläne für ihren Stadtteil gesprochen.

 

Mehr als 40 Bürger waren zum Ideen-Workshop „Niendorf gemeinsam gestalten“ gekommen, der von der SPD veranstaltet wurde. Zu Beginn gab der Eimsbütteler Bezirksamtsleiter Kay Gätgens einen Überblick, welche Initiativen auf Grundlage der Ergebnisse des letzten SPD-Workshops auf den Weg gebracht wurden. Im Anschluss wurde unter Leitung des Bürgerschaftsabgeordneten Marc Schemmel und weiteren SPD-Politikern an so genannten Thementischen Fragen zu den Bereichen Wohnungspoltitik, Grünflächen, Versorgung und Mobilität in Niendorf diskutiert.

Am Ende der Veranstaltung konnten folgende Ideen und Wünsche gesammelt werden: So sollen für den Wohnungsbau das Niendorfer Gehege und andere Grünflächen tabu bleiben. Stattdessen soll die Nachverdichtung im Bestand erfolgen. Als Alternativen wären Dachgeschossausbauten und höherer Wohnungsbau an den Hauptstraßen eine Option. Um die Mobilität im Stadtteil zu verbessern, soll die Politik prüfen, ob eine zusätzliche Haltestelle der Buslinie 192 im Vierenkamp die Anbindung der Anwohner im Flughafenrandbereich verbessern kann. Ein Fahrradparkhaus soll die Tibarg-Mitte aufwerten. Auch soll der Busbahnhof Niendorf Markt attraktiver gestaltet werden.

Im Garstedter Weg soll die Situation für Radfahrer verbessert werden. Eine Umgestaltung der Verkehrsführung in der Paul-Sorge-Straße soll mit einer breiten Bürgerbeteiligung erfolgen. Die einhellige Forderung aller Teilnehmer lautet, Angebote wie das Begegnungszentrum fortzusetzen, auch nach dem Abriss der Alten Schule. „Wir nehmen für unsere politische Arbeit wieder jede Menge Anregungen mit,“ sagte der SPD-Distriktvorsitzende Schemmel am Ende der Veranstaltung. ngo

Comments are closed.