Politik und Sport in Personalunion, auch Bürgerschaftsabgeordneter Marc Schemmel (SPD) aus Niendorf war bei der Medaillen-Vergabe mit von der Partie

Politik und Sport in Personalunion, auch Bürgerschaftsabgeordneter Marc Schemmel (SPD) aus Niendorf war bei der Medaillen-Vergabe mit von der Partie

Dreifach-Spaß bei Kaiserwetter

11. NTSV Kinder-Triathlon sprengte Teilnehmer-Rekord mit mehr als 100 lütten Athleten

Archiv| Views: 211

Als hätte er die Sonne gepachtet, fand auch der diesjährige Kinder-Triathlon des Niendorfer TSV bei strahlendem Sommerwetter auf und um den Sportplatz Bondenwald statt.

 

Mit 110 Athleten restlos ausverkauft, hatten sich fast doppelt so viele Kinder wie im Vorjahr angemeldet. „Ein riesen Erfolg und Bestätigung für die Veranstaltung“, freut sich Organisator Frank-Jakob Morfeld, der das Event zusammen mit Vereinskollegen und zahlreichen ehrenamtlichen Helfern am vergangenen Sonntag auf die Beine gestellt hatte.

Klett oder Schnür?

Gestartet wurde in sieben Gruppen, je nach Altersklasse waren unterschiedlich lange Dis- tanzen zu bewältigen (s. Infokasten). Manch ein Shirt oder Turnschuh verhedderte sich gleich beim Umziehen in der Wechselzone beim Übergang vom Wasser aufs Fahrrad. Die Diskussion über „Klettverschluss“ (geht schneller) oder Schnürschuh (sitzt besser am Fuß) trieb so manche Familie in den Tagen vor dem Wettkampf um.

Viel Applaus und gute Laune Im voll besetzten Zuschauerrang kam bei strahlendem Sonnenschein echte Feierstimmung auf  Fotos: ap

Viel Applaus und gute Laune Im voll besetzten Zuschauerrang kam bei strahlendem Sonnenschein echte Feierstimmung auf Fotos: ap

Auch wenn bei den gestaffelten Siegerehrungen am Ende nur strahlende Gesichter zu sehen waren, hatten viele Kids bis zur kompletten Erschöpfung das Letzte aus sich rausgeholt um der Konkurrenz beim Schwimmen, Radfahren und Laufen davon zu jagen und wertvolle Sekunden „zu machen“. So auch die neunjährigen Zwillinge Bela und David, die gemeinsam in Gruppe drei starteten, aber jeder für sich um die persönliche Bestzeit kämpften. Wenn am Ende auch kein Siegertreppchen erklommen werden konnte, stolze Gewinner und Medaillenträger waren alle Teilnehmer an diesem Tag. Und wie heißt es so schön? Nach dem Wettkampf ist vor dem Wettkampf, das Tri-Training für‘s kommende Jahr kann also schon mal beginnen. ap

 

Das sind die Sieger

Folgende Strecken waren nach Alter gestaffelt zu bewältigen:

Schwimmen im Freibad Bondenwald: 25 Meter (6 bis 7 Jahre), 50 Meter (8 bis 9 Jahre), 100 Meter (10 bis 12 Jahre)

Fahrrad fahren im Niendorfer Gehege: 1000 Meter (6 bis 9 Jahre), 2000 Meter (10 bis 12 Jahre)

Laufen auf dem Sportplatz Bondenwald: 200 Meter (6 bis 7 Jahre), 400 Meter (8 bis 12 Jahre)

 

Über einen Platz auf dem Siegertreppchen freuten sich (Rangliste und Zeitmessung NTSV):

 

6-Jährige:

  1. Sami Lassi Aalto 8:14
  2. Caleb Kemer 8:25
  3. Finn Greiner 8:34

7-Jährige:

  1. Bent Roscher 8:36
  2. Mads Schade 8:59
  3. Nils Weickardt 9:01

8-Jährige:

  1. Matthias Bordé 9:30
  2. Erik Wessel 9:58
  3. Mads Furck 10:25

9-Jährige:

  1. Timon Winkler 8:52
  2. Nicolas Jähnsch 8:54
  3. Hugo Crass 9:15

10-Jährige:

  1. Cedric Greiner 10:36
  2. Victoria Richter 10:45
  3. Felix Kross 11:50

11/12-Jährige:

  1. Lara Ahlers + Linda Schulze zur Wiese 11:45
  2. Vincent Endler 12:21
  3. Karla Wessel 12:38

Comments are closed.